: Herlinde Koelbl

Ingvild Goetz: "Ich wollte nie bürgerlich leben"

Ingvild Goetz floh als Kind von Westpreußen nach Hamburg. Ihr Vater Werner gründete den Otto-Versand, 1972 eröffnete sie ihre erste Galerie. Ganz angekommen ist sie nie.

Vinton Cerf: "Es ist wirklich beängstigend"

Fast scheiterte Vinton Cerf im Studium an einer Prüfung, dann erfand er das Internet. Heute warnt er vor einem "digitalen Mittelalter". Sind unsere Daten noch sicher?

Jean Ziegler: "Es ist so viel Liebe in der Welt"

Er glaubt an Gott, aber er hasst die Kirche. Er streitet für den Kommunismus und hofft auf die Auferstehung. Jean Ziegler über die Widersprüche seines Doppellebens.

© Herlinde Koelbl

Tim Flannery: "Ein Furz ist ein schlimmer Tabubruch"

In Papua-Neuguinea darf man einander aus Trauer töten: Als junger Mann unternahm der Biologe Tim Flannery eine Reise, auf der er nur knapp einen Angriff überlebte.

© Herlinde Koelbl

Tom Keneally: "Ich wäre ein Whisky-Priester geworden"

Im Priesterseminar erlitt der Autor Tom Keneally einen Nervenzusammenbruch – das Schreiben hat ihn gerettet. Später heiratete der Autor von "Schindlers Liste" eine Nonne.

© Herlinde Koelbl

Pierre Bergé: "Man ist immer einsam"

Pierre Bergé entschied sich als junger Mann für ein Leben im Schatten seines Lebensgefährten Yves Saint Laurent. Er hat es nie bereut. Auch, wenn ihm dort oft kalt war.

Gerhard Ludwig Müller: Plötzlich Privatier

Die Entlassung von Gerhard Ludwig Müller erschüttert den Vatikan. Sie belegt: Papst Franziskus räumt auf mit dem Erbe seines deutschen Vorgängers.