: Hermann Fredersdorf

Dafür ist das Geld zu schade

Vor gut einem Jahr, als die Bundesregierung noch diskret ihre Verhandlungsstrategie für das wirtschaftspolitische Gipfeltreffen der führenden westlichen Staats- und Regierungschefs im Juli 1978 erarbeitete, mochte ein Kabinettmitglied den Mund nicht mehr halten: Otto Graf Lambsdorff machte sich für Steuererleichterungen in etwa dem Maße stark, wie sie später – als deutscher Beitrag zur internationalen wirtschaftlichen Belebung – tatsächlich beschlossen wurden.