: Herzinfarkt

Ägypten: Ex-Präsident Mubarak liegt im Koma

Der frühere Präsident Hosni Mubarak wird nach einem Herzinfarkt künstlich am Leben erhalten. Zuvor war Mubarak bereits für klinisch tot erklärt worden.

Nordkorea: Kim Jong Il ist tot

Nordkoreas Diktator Kim Jong Il soll bereits am Samstag an einem Herzinfarkt gestorben sein. Südkorea versetzte seine Truppen in Alarmbereitschaft.

Kardiologie: Wenn das Herz zerbricht

Es fühlt sich an wie ein Infarkt, ist aber doch ganz anders: Das Syndrom des gebrochenen Herzens stellt Ärzte vor ein Rätsel. Dabei kommt es häufiger vor, als man denkt.

© Sean Gallup/​Getty Images

DDR: Warum die Zahl der Grenzopfer bis heute steigt

Das Haus am Checkpoint Charlie sammelt Daten über DDR-Flüchtlinge, die an der Grenze starben. Die Statistik ist umstritten, weil sie Suizide und Herzinfarkte mitzählt.

Reha-Maßnahmen: Zu Hause den Herzinfarkt kurieren

Nach einem Herzinfarkt werden Patienten oft fern von zu Hause in Reha-Kliniken behandelt. Dabei ist die ambulante Therapie am Wohnort häufig billiger und vorteilhafter.

Medizin-Software: Virtuelle Doppelgänger

Wie groß ist mein Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden? Eine Software, die viele Ärzte bereits einsetzen, zeigt es. Das Programm wurde jetzt prämiert.

© wikipedia

Epo in der Medizin: Die gute Seite des Bösen

Das skandalträchtige Dopingmittel Epo könnte sich als Hilfe gegen Herzinfarkt und Schlaganfall erweisen. Bleibt die Frage, ob die Industrie überhaupt Interesse daran hat.

Herzinfarkt: Schockende Laien

In Großbritannien lassen sich Freiwillige in der Kunst der Wiederbelebung mit Elektroschockgerät ausbilden. Ein Kursbericht

Sportmedizin: Tod im Spiel

Immer wieder sterben junge Fußballer beim Spielen. Gerade erlitt ein spanischer Fünftligist einen Herzinfarkt. Warum ist Fußball tödlich?

Functional Food: Schlau wie Brot

Von Juli an darf die Industrie "Schützt vor Herzinfarkt" oder "Gut fürs Gehirn" auf Käse, Wurst oder Joghurts schreiben. Das erlaubt ein neues Gesetz. Was den Verbrauchern helfen soll, wird sie eher verwirren.