: Hindukusch

© Michael Kappeler/dpa

Bundestag: Bundeswehr weitet Einsätze aus

Der Bundestag hat beschlossen, wieder mehr Soldaten nach Afghanistan zu schicken. Zudem werden der Kampf gegen den IS und die Einsätze im Mittelmeerraum verlängert.

Afghanistan: Wir sind besiegt

Zehn Milliarden Euro flossen seit 2001 in den Afghanistan-Einsatz. Doch ist dieser militärisch und in der Entwicklungshilfe gescheitert. Nun braucht es einen Neuanfang.

© ZEIT ONLINE

Afghanistan: Da sollte Deutschland nicht mitmachen

Es gibt in Afghanistan keine militärische Lösung. Donald Trump will sie trotzdem mit unzulänglichen Mitteln erzwingen. Der Sieg, den er anstrebt, ist unerreichbar.

© Wakil Kohsar/AFP/Getty Images

Afghanistan: Bloß nicht verlieren

Für einen Sieg, wie Trump ihn versteht, wird es nicht reichen, wenn er mehr US-Soldaten nach Afghanistan schickt. Am Aufbau des Landes zeigt er wenig Interesse.

© Joshua Roberts/Reuters

Donald Trump: Willkommen in der Realität

Donald Trumps vager Plan für Afghanistan ist ein Sieg der Generäle – und eine späte Niederlage für Steve Bannon. Bei seinen Wählern dürfte ihm die Entscheidung schaden.

© Sean Gallup/Getty Images

Grenzschutz: Wer überschreitet die Grenzen und warum?

Noch nie war es so schwierig, Schmuggler und Schleuser abzufangen. Wie schützt man ein Land, das nach allen Seiten offen ist? Ein Besuch an den neun Rändern der Republik

Bundeswehr: Töten ist sein Beruf

Die Bundeswehrreform de Maizières markiert eine Zäsur: Die Ära der professionellen Kämpfer bricht an. Wie geht es ihnen? Peter Dausend hat einen Elitesoldaten besucht.

Polen: Wo die wilden Kerle wohnen

Im polnischen Bieszczady-Nationalpark sagen sich Fuchs und Bär Gute Nacht. Eine ideale Gegend zum Schneeschuhlaufen mit Naturburschen und Eigenbrötlern.

Militärübungen: Klein-Kabul in Indiana

Häuserkampf, Verletzte, zerschossene Autos, Gebete: Wie zivile Helfer in den USA den Einsatz am Hindukusch simulieren. Von Martin Klingst, Muscatatuck, Indiana

Afghanistan: Das Kundus-Syndrom

Warum verlor Oberst Klein die Nerven? Wer das verstehen will, muss die anderen Kommandeure in Kundus kennenlernen: Soldaten, die an ihrer unlösbaren Aufgabe scheiterten.