: Hisbollah

© REUTERS/Vincent Kessler

Al-Kaida: Baumarkt-Terror

Die besten Ideen sind die einfachsten: Al-Kaida lehrt die hiesigen Getreuen, wie man Züge entgleisen lässt. Bereits 2010 hatte man Lastwagen als Mordgerät empfohlen.

Captagon: Aufgeputscht an die Front

In Syrien boomt das Geschäft mit der Droge Captagon. Das Mittel ist bei Überdosierung lebensgefährlich. Doch sehr viel tödlicher ist das Geld, das damit verdient wird.

Syrien: Strafanzeige gegen das Assad-Regime

Eine Mutter in Syrien suchte monatelang nach ihrem verhafteten Sohn. Jetzt ist er tot und sie fordert Gerechtigkeit – mithilfe der deutschen Justiz.

© Sameer Al-Doumy/AFP/Getty Images

Syrien: Explosionen am Flughafen Damaskus

Öltanks und ein Munitionslager seien bei Angriffen in der Hauptstadt getroffen worden, berichten Aktivisten. Hisbollah und syrische Armee machen Israel verantwortlich.

© Rodi Said/Reuters

Syrien: "Einmal dachten sie, ich sei tot"

Elektroschocks, Schläge, Schlafentzug: Ein Amnesty-Bericht offenbart den Horror in syrischen Gefängnissen. Der syrische Journalist Mazen Darwish hat das selbst erlebt.

© REUTERS

Mittlerer Osten: Der Sieger heißt Iran

Bis zum Syrien-Krieg war das schiitische Regime des Iran ein Außenseiter im Mittleren Osten. Nun greift Teheran nach der Vorherrschaft – vom Golf bis zum Mittelmeer.

© Paolo Pellegrin/Magnum Photos/Agentur Focus

Arabische Welt: Ideen sterben nicht

In der arabischen Welt herrscht politischer Dauerausnahmezustand. Der Fotograf Paolo Pellegrin zeigt uns ihre Tragödien und ihre Auswirkungen auf Europa.

© dpa

Sadik al-Azm: "Syrien verblutet"

Der Krieg wird ohne den Westen nicht enden, mahnte der kürzlich verstorbene Philosoph Sadik al-Azm. Dass Syrien je wieder vom Assad-Clan regiert werde, sei undenkbar.

© Patrick Baz/AFP/Getty Images

Syrien-Krieg: Mehr Druck auf den Iran

Alle schauen auf Russland. Dabei unterstützt auch Teheran das Assad-Regime in Syrien massiv. Der Westen sollte daher über gezielte Sanktionen gegen das Land nachdenken.

© Omar Haj Kadour/AFP/Getty Images

Waffenruhe: Was von Syrien übrig bleibt

Nach dem Luftangriff auf einen syrischen Hilfskonvoi überlagert Wut die Diplomatie. Für eine Deeskalation stehen die Zeichen schlecht. Syrien zerfällt vor aller Augen.