: Hoesch

© Marcus Simaitis für ZEIT ONLINE

Dortmund: Die Stadt der Sozis

Im Bund will die SPD zurück an die Macht. In Dortmund, ihrer Herzkammer, hat sie diese nie verloren, 70 Jahre lang. Warum bloß?

"Westfälische Rundschau": Eingespart

Die "Westfälische Rundschau" ist die erste deutsche Tageszeitung ohne Journalisten: Alle Redakteure und freien Mitarbeiter mussten gehen.

Betriebssport: Fitness mit Kollegen

Viele Unternehmen entdecken wieder Betriebssport. Die Sportangebote sind Teil von betrieblichen Gesundheitsprogrammen. Aber bringt der Gemeinschaftssport etwas?

© Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

Stahlgeschäft: Wie Thyssen-Krupp Milliarden versenkte

Ein Stahlwerk in Brasilien sollte für ThyssenKrupp der ganz große Coup werden. Stattdessen wurde es das größte Desaster der deutschen Traditionsfirma.

Im Kurgebiet

Die Verwandlung des Ruhrgebiets ist in vollem Gang. Von den Erfolgen und aus den Fehlern können andere Regionen lernen. Anschauungsunterricht in zehn Lektionen

Rette sich, wer kann

Das Ende der NRW AG: An Rhein und Ruhr zerfällt das alte Machtgeflecht von Wirtschaft und Politik

Gefangen im Ghetto

Ausländische Jugendliche sind die Verlierer von morgen. Die Schule sieht hilflos zu

Unheimlich verliebt

Ein gefährliches Paar: Sie sollen in Deutschland Geldtransporte überfallen und mehrere Morde begangen haben. Das Protokoll einer Liebe. Und einer Flucht, die jetzt von neuem beginnt. _BU:NORMAN UND SANDRA FRANZ: Das gefährlichste Verbrecherpaar Deutschlands½ wurde europaweit gesucht, Ende 1998 in Faro verhaftet und saß seitdem voneinander getrennt in den portugiesischen Gefängnissen von Lissabon und Evora. Norman Volker Franzist am vergangenen Mittwoch aus der Haft entflohen.

Hängepartie mit zwei Königen

Die Fusion von Krupp und Thyssen stockt - die Partner können sich nicht auf einen neuen Chef einigen

Die zweite Etappe

Nach der Stahlfusion rücken Krupp und Thyssen weiter zusammen

Der Buhmann des Reviers

Schon beim Kampf um Rheinhausen und Hoesch hat sich der ehrgeizige Stratege durchgesetzt

Die Umkehr der Manager

Aus den Topetagen der deutschen Wirtschaft häufen sich derzeit Nachrichten der erstaunlichen Art. Da kündigt Siemens eine Pro Kopf Produktivitätssteigefung von dreißig Prozent in drei Jahren an.