: Hollywood

Helena und die Glamour Girls

"Es tanzt die Göttin" – ein Farbfilm, in dem Rita Hayworth, Glanzprinzessin, aus Hollywood und wirkliche Prinzessin nach ihrer Heirat mit Ali Khan, die Hauptrolle spielt, ist nun auch zu uns gelangt.

Bis vor die Geburt zurück

Die Psychoanalyse des kleinen Mannes" nennt man in Amerika die Lehre des Mr. Hubbard, eines 39jährigen Durchschnittsamerikaners, der sich bisher in der wissenschaftlichen Psychologie oder Medizin noch keinen Namen machte.

Berühmte Schalten

Unter der Masse des gedrehten Durchschnitts hebt sich "Sunset Boulevard hervor, ein Kunstwerk aus Hollywood, das an Hollywood Kritik übt.

Zwischendurch:: Wer hat recht?

Samuel Goldwyn: "Die Lichtspielkunst ist zum Tode verurteilt, weil die überwiegende Mehrheit der Filme nichts wert ist. Hollywood wird notgedrungen zur Herstellung von Fernsehfilmen übergehen müssen.

Korngolds Wiederkehr

Dess bin ich nicht zufrieden", singt Kathrin, Dienstmagd und Hauptfigur der gleichnamigen Oper Erich Wolfgang Korngolds, die 1939 in Stockholm heraus- und mit dem Korupo-Kisten über Hollywood nach ihrem Entstehungsort Wien wieder zurückkam, um nun hier ihren eigentlichen, schon für 1938 vorgesehenen Start zu nehmen.

Rosselinis Erfolg

Man sagt den Filmschaffenden nach, daß sie heute in einer technischen und geistigen Isolierung lebten, die größer sei als die eines Wissenschaftlers des Mittelalters oder eines Malers des 17.

Der dritte Mann

Nach dem Auftakt in Frankfurt setzte Orson Welles sein Gastspiel in Hamburg und München fort. Düsseldorf und Berlin sollen folgen.

USA-Filme für uns und für England

Nicht nur in Deutschland sind ausländische Filmgelder blockiert. Nach amerikanischen Angaben froren in England rund 2 Mill. £ Erlöse für Hollywoodfilme ein.

Rom in New York Hollywood in Italien

Hoch über den Straßenschlünden New Yorks karren Bauarbeiter Zement und Steine. Einer tritt fehl, stößt einen anderen an, und der wärt beinahe abgestürzt.

Genie ist nicht sichtbar

Die Grenzen biographischer Musikfilme Viele Filme sind gedreht worden, um große Musiker zu feiern. Schubert ist wohl der begehrteste, seine drei letzten Filmbiographien waren: "Dein ist mein ganzes Herz" mit Richard Tauber aus England, "Serenade" und "Die Unvollendete" von Reinhold Schüntzel aus Hollywood.

Ist Rita Hayworth noch modern?

Ist Rita Hayworth noch modern? – Offenbar eine törichte Frage, da noch vor kaum einem Jahr die "ganze Welt" die glanzvolle Hochzeit der "schönsten Frau der Welt" mit dem "reichsten Erben der Welt" gierig beobachtete und darüber, wenigstens für ein paar Tage, die politischen Sorgen zu vergessen schien.

Die Ateliers melden:

Einen deutsch-amerikanischen Gemeinschaftsfilm mit dem Thema "Deutschland 1950" will der amerikanische Filmproduzent Samuel Goldwyn mit deutschen und! amerikanischen Schauspielern noch in diesem Jahr drehen.

Lubitsch’s "Witwe"

Einmal hat Hitler, der verrückt nach der Lustigen Witwe war, bei Lehár eine spezielle Prunkfassung dieser Operette für das "Deutsche Opernhaus", Berlin, bestellt, die nur hier aufgeführt werden sollte.

René Clairs Filmhexerei

Meisterproben einer überschäumenden Phantasie liefert René Clair in seinem zu Hollywood gedrehten Film „Ich heiratete eine Hexe“ (I married a witch), Virtuos nützt er alle Chancen der Filmtricks, hext mit allen Mitteln und verclairt das Publikum, das vor Lachen über die zauberhaften Einfälle einem in deutschen Kinos nur selten noch erreichten Grad der Ausgelassenheit anheimfällt.

Die Wahrheit über Stromboli

Was sich da an Gerede um die berühmte Filmschauspielerin Ingrid Bergman und den nicht ganz so berühmten Regisseur Rossellini breitgemacht hat, könnte man gut verschweigen, wenn nicht eine geheime Zentrale hier am Werke wäre, die den Anlaß benutzte, aus einem Klatsch einen Weltklatsch zu machen: Hollywood.

Einfach ein Mensch

Man möchte gern über Ingrid Bergman originell schreiben, aber es ist die Einfachheit dieser Darstellerin, die es verhindert.

Was außerdem geschah

Seltsame Kost. Rezepte für die Zubereitung von Schlangen, Eidechsen und Termiten gehören zu dem Unterrichtsstoff für Mannschaften der Royal Air Force.

Was außerdem geschah

„Warenaustausch“. Wie Public Information Office bekannt gibt, wurde „im Rahmen des Exportes von Dienstleistungen“ über die JEIA der deutsche Filmschauspieler Erich Pontow für den englischen Film „The Third Man“ verpflichtet.

Antikommunismus

Bislang schien es, als sei der Abwehrkampf Washingtons gegen den Kommunismus „im eigenen Land“ lediglich Ausdruck einer Psychose.

Die ehrenvollen „Oscars“

Der „Oscar“ – höchste Auszeichnung Hollywoods – wurde zum zwanzigsten Male verliehen. Loretta Young als Bauernmädchen in „The Partners Daughter“ erhielt den Preis als beste Schauspielerin; der Schauspieler RonaldColman trug die Auszeichnung für die Gestaltungeines Wahnsinnigen in dem Film „Double Life“ davon.

Scheck auf die Zukunft

Der seit sechs Monaten bestehende "Kriegszustand" zwischen England und Hollywood ist aufgehoben worden. Im vergangenen Herbst belegte England – um die für wichtigere Zweck gebrauchten Dollars einzusparen – die Einfuhr neuer Spielfilme mit einer Steuer von 75 v.

Atelierbesuch in Geiselgatsteig

spiele der "Natur bereite abgeblasen. Die Ateliers die ihr seit 1946 durch Schenkungen und durch Sammler sie sah md entrüstet schimpfend von der Aus- Ruhe zusagen.

Die autgescheuchte ,Nachtschwalbe’

Die neue Oper von Boris Blacher, "Die Nacht-, schwalbe", entfesselte im Leipziger Opernhaus bei ihrer Uraufführung einen Skandal, wie er in dieser Heftigkeit, seit Kurt Weills "Mahagonny" nicht erlebt wurde.