© Chris McGrath/​Getty Images

Hongkong: Kampf um die Demokratie

Wohin in Indien:: Elefantenreisen für Exzentriker

Wohin in Indien? Obwohl heute viele Touristen darin geübt sind, voran die Amerikaner, weite Territorien in no time zu durcheilen, werden selbst sie überlegen, ob ein paar Tage für dieses unvergleichliche, widerspruchsvolle, schwer faßbare Mammutland genügen, falls sie sich vorher ein wenig informieren und bedenken, daß dieses Land sich leichten Beschreibungen und Analysen entzieht.

Das Angebot: Rund um die Welt

Rund um die Welt. Flugreisen bei Neckermann. Aufenthalte in Beirut, Delhi, Bangkok, Hongkong, Tokio, Honolulu, San Francisco und New York.

S.M. als Olympiakämpfer?

nach Bangkok hieß Lee Wai-tong, Beauftragter des Internationalen Fußballverbandes (FIFA) für Südostasien. Wir flogen zu den Ausscheidungsspielen zwischen Thailand, Indonesien und dem Irak.

Leichen aus China

Sie sind möglicherweise stumme Zeugen der schweren Unruhen, zu denen es in den Südprovinzen Chinas gekommen ist. Radio Kanton warnte, "Klassenfeinde" versuchten die Überschwemmungskatastrophe auszunutzen, die nach wochenlangen Regenfällen vor allem die Provinz Kwantung heimgesucht hat.

1567 Seiten China:: Reiseführer durch das rote Riesenreich

Ein Reiseführer China liegt vor. Wenigen gelingt es, durch den Bambusvorhang zu schlüpfen. Der Verlag Nagel hat ihn von Mao Tse-tungs Reich beiseite geschoben und einen Führer von 1567 Seiten veröffentlicht, zunächst in französischer und nun auch in englischer Sprache, notwendigerweise ein sehr dickes Buch über das Riesenreich im üblichen Format der knallroten Bände.

Ihr Glück ist eine gelbe "Corvette"

Dies ist kein üblicher Frontbericht aus Vietnam. Er schildert die Erlebnisse eines amerikanischen Mädchens, das "Erholungs-Helferin" wurde, mit den Soldaten in der Etappe.

85 Stunden, in denen der Dollar wankte

Im britischen Unterhaus, das in einer Nachtsitzung über Verkehrsprobleme diskutiert, laufen Gerüchte über eine "dramatische Entscheidung" zur Beilegung der Währungskrise um.

Kölns bestes Stück

Als religiöser Mensch hatte er seine Rechnung mit dem Himmel schon vor Jahren bei der Bruchlandung in Hongkong gemacht. Ein makabres Schicksal wollte, daß dieses Flugunglück im Deutschen Fernsehen rekapituliert wurde, als aus Afrika die Nachricht eintraf, daß er zum zweitenmal abgestürzt war: am 31.

Staatschef im zweiten Rang

Noch besucht Harold Wilson die Mächtigen der Welt, als sei er einer ihresgleichen. Regelmäßige Reisen nach Moskau und, wie jetzt, nach Washington erwecken den Eindruck, als gelte Großbritannien unverändert viel.

OECD: Freie Grenze

Warum sollen Hemden in Deutschland produziert werden, wenn die gleiche Ware bei gleicher Qualität in Indien oder Hongkong nur den halben Preis kostet? Diese Überlegung liegt einem bahnbrechenden Beschluß der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zugrunde.

Mit Quelle: Weltreise im Galopp

Wie hieß es im "Quelle-Reisekompaß 1966": Traumreise für Globetrotter ... in drei Wochen rund um die Welt, über Meere und Kontinente, zu den acht wohl interessantesten Plätzen der Erde – für nur 3690 Mark – alles inbegriffen.

Pfundabwertung: Wilsons Mitläufer

Die Regierung der Kronkolonie konnte sich nicht so recht entschließen. Hongkong folgte erst der britischen Pfundabwertung und wertete den Hongkong-Dollar um 14,3 Prozent ab.

Sehnsucht nach Griechenland – warum?

Brauchen wir Griechenland noch? Ein Staatsmann im alten Rom hätte diese Frage wohl ebenso beantwortet wie heute ein amerikanischer Politiker die Frage "Brauchen wir Europa?" – Ja, als Brückenkopf und als Bezugsquelle von Intellekt und Intellektuellen.

Der Protest der Kinder

Topless shoeshine, topless lunch, topless dinner – der lebhafte, beredte Mann, der mich mit einem schwarzen "Mustang" die steilen Hügel von San Francisco hinauf und hinunter fuhr, immer wieder so beklemmend steil bergauf, als galt es, in die Luft zu schießen, schien amüsiert, als er mir unter den letzten Errungenschaften dieser weltoffenen und toleranten Stadt am Broadway, in der Fisherman’s Warf und am Union Square, überall, die Stätten zeigte, wo die Bedienung durch Playboy-bunnies nun mit nackter Brust Mode geworden ist.

Opium für den Leser

Mit diesen Worten lehnt sich der Dichter in sein Fauteuil und widmet sich ganz seiner Phantasie; er ist aus dem Schneider, ihm kann nichts mehr passieren.

Mißvergnügen an Wilson

Wenn Tatsachen zählen, dann ist Harold Wilsons Politik in eine Sackgasse geraten: Mit dem EWG-Beitritt geht es nicht voran, in Rhodesien sitzt das Regime Ian Smith immer noch fest im Sattel, in Aden droht eine Explosion, die Ruhe in Hongkong ist trügerisch.

Kanal ohne Mythos

Früher wurden um die Suez-Straße Weltgeschichte und große Geschäfte gemacht – heute droht sie zu versanden

Chinesen, die bellen und nicht beißen

Das 48stündige Ultimatum der chinesischen Regierung an Großbritannien zur Freilassung verhafteter kommunistischer Journalisten und zur Aufhebung des Verbots dreier maoistischer Zeitungen in Hongkong verstrich.

Wohin die Versandhäuser fliegen: Die ganze Welt zu kleinen Preisen

Die Versandhäuser sind wieder einmal die ersten. Im sonnendurchfluteten Mamaia an der rumänischen Schwarzmeerküste legte der Juniorchef des Frankfurter Versenders, Peter Neckermann, vor neunzig versammelten Journalisten den Traumreisen-Prospekt seines Touristik-Unternehmens vor.

Böse Daten

Die Nachrichten aus China überstürzen sich – Nachrichten oder Gerüchte? Niemand weiß es. In Hongkong spricht man von Bauernaufständen, Reisende berichten von blutigen Zusammenstößen in Wuhan, Shanghei, Kanton, in die zum erstenmal in großem Stil oppositionelle Armee-Einheiten verwickelt sind; aus Moskau wird gemeldet, Mao-Gegner hätten in der inneren Mongolei alle Banken und Bahnhöfe besetzt, aus Taipeh, sie hätten die Straßen nach Tibet gesperrt.

Unter dem Atem des Drachens

Die Arbeiter in Hongkong haben im letzten Jahrzehnt im Durchschnitt ihre Löhne verdoppelt. Es herrscht Vollbeschäftigung in dieser wirtschaftlich blühenden Vier-Millionen-Stadt, deren Exporterlös die Ziffer Pakistans (mit 90 Millionen Einwohnern) erreicht.

Export der Roten Garden

Daß die chinesische Armee die paar tausend britischen Soldaten in Hongkong sozusagen über Nacht ins Meer werfen könnte, darüber besteht keine Frage.

Razzia in Hongkong

In Kowloon, Tsuen Wan und Hongkong gingen Polizisten und Soldaten am vorigen Wochenende gegen die Hauptquartiere kommunistischer Gewerkschaften vor.

Nächste Seite