© Chris McGrath/​Getty Images

Hongkong: Kampf um die Demokratie

Falscher Weg

Soll der Textilindustrie ein weiterer Einfuhrschutz vor billigen Hongkong-Textilien gewährt werden? Mehrere Sprecher dieser Branche und der Gewerkschaft Textil-Bekleidung haben, wohl in Erwartung der ruhigeren Verbrauchernachfrage, wieder einmal solche Importhindernisse verlangt.

ZEITRAFFER

Nicht viel Vertrauen in die Zukunft des Pfundes setzt China. Peking ist dazu übergegangen, britische Devisen, die aus den Handelsbeziehungen zu der Kronkolonie Hongkong stammen, so schnell wie möglich in Gold umzuwechseln.

Expedition in eine verdrängte Wirklichkeit

Wenn es auch längst unsere Gewohnheit ist, zu Zeitvertreib, Unterhaltung und Vergnügen in eine Art Unterwelt hinabzusteigen, uns dort zu vergnügen, zu unterhalten, die Zeit zu vertreiben, um dann, wenn die Feierabendfrist abgelaufen ist, diese Unterwelt wieder fest zu.

Billig nach Bangkok

Im vorigen Jahr zum erstenmal veranstaltete Sonderflüge mit Charterflugzeugen in Gruppen nach Bangkok und zusätzlich nach Chiengmai und River Kwai (ebenfalls in Thailand), nach Angkor (Kambodscha), China, Hongkong, Indonesien, Philippinen oder Japan werden wegen ihres Erfolges auch in dieser Wintersaison (zwischen Ende September und Mitte Mai 1967) wieder aufgenommen, diesmal auch mit Jet-Flugzeugen, außerdem wie 1965 mit Propellerflugzeugen.

Bilanz der Flugtouristik: Weite Welt für Wohlstandsbürger

Unser Ziel ist es, daß niemand mehr in den Urlaub fliegt, ohne unsere Reiseprospekte in Händen gehalten zu haben." Als der Mitinhaber des zweitgrößten deutschen Versandhauses, Peter Neckermann, mit diesen Worten das neue Winter-Reise-Programm vorstellte, erhob sich kein Widerspruch.

Wandlungen in China

Vor vier Jahren meinte ein großer deutscher Verlag, für Chinabücher sei kein Markt. Seither haben mindestens ein halbes Dutzend Werke über China dem Wunsch, Land und Leute kennenzulernen, Rechnung zu tragen versucht.

Suez – das englische Trauma

Am 26. Juli 1956 verstaatlichte Ägypten den Suez-Kanal. Die Krise, die damit ausgelöst wurde, bildete zusammen mit dem Ungarn-Aufstand den Höhepunkt des Kalten Krieges.

Warum Mao in China siegte

Nach 17 Jahren "Maoismus" ist China immer noch nicht "maoistisch" geworden. Erst jetzt gehen, so jedenfalls erklärte Tschu Enlai, die Massen des Volkes daran, jene Kultur, jene Gebräuche und Lebensgewohnheiten, die Jahrtausende lang das chinesische Volk vergiftet hätten, mit Stumpf und Stil auszurotten.

Asien starrt auf Peking

Betrachtet man ihn für sich allein, so erscheint es wenig überzeugend, wenn Präsident Johnson feststellt: Unser einziges Ziel ist es, der Bevölkerung Südvietnams gegen die Eindringlinge aus dem Norden beizustehen, um ihr zu ermöglichen, die eigene Lebensform selbst zu bestimmen.

Wandlungen in China

Der Ausgangspunkt der Studien des Akademischen Rats Dr. Domes und der von seinem Seminar vertieften Forschung war zunächst einmal die Geistesgeschichte der kommunistischen Machtübernahme.

Gibt es Krieg mit China?

Ist ein Krieg zwischen Amerika und China unvermeidlich? Senator Fulbright, der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im US-Senat, hält die Kriegsgefahr für so ernst, daß er im Senat eine China-Debatte eröffnete.

Machtkampf in Maos Reich

Drei Wochen lang tagten in Peking die Polit-Offiziere der chinesischen Volksbefreiungsarmee. Die Rede, die der ranghöchste politische Kommissar, Hsiao Hua, auf dieser Konferenz gehalten hat, beweist, daß das Verhältnis zwischen Armee und Partei in China nicht völlig den Vorstellungen Mao Tse-tungs entspricht.

In vier Erdteilen unterwegs

Von Polen über Jugoslawien nach Prag, Bukarest und Budapest führt die Verfasserin ihre Leser; von Betschuanaland über den Kongo nach Guinea und Liberia; von der Goldküste über Nigeria nach Rhodesien, Njassaland und Südafrika; von Indien nach Bali, Hongkong, Vietnam und Thailand; von tunesischen Oasen nach Kairo, Palästina, Damaskus und in den Irak und schließlich nach Texas, Louisiana, Chikago und Princeton .

Film

„Die tollen Abenteuer des Monsieur L. in China“ (Frankreich; Verleih: United Artists): Philippe de Broca, dessen Abenteuerfilm über den Abenteuerfilm „L’Homme de Rio“ ein beachtlicher Spaß war, versuchte es nach einem Roman von Jules Verne und mit Jean-Paul Belmondo in der Rolle des Arthur Lempereur in Hongkong, im Himalaya und sonstwo unter Aufbietung aller verfügbaren Tricks noch einmal.

Zeitspiegel

"Wenn man die Wiedervereinigung mit der Zone durch das große Opfer (einer Anerkennung der Oder-Neiße-Linie) fördern könnte – ich glaube nicht, daß es einen verständigen deutschen Politiker gäbe, der nicht bereit wäre, dann vielleicht sogar zu einem solchen Opfer aufzurufen.

Mission in Peking

Vor drei Wochen entschloß sich in Hongkong André Malraux, Frankreichs Minister für die Schönen Künste, eine private Fern-Ost-Reise um einen Abstecher, nach Peking zu erweitern.

Für Spieler: Poker auf Chinesisch

Dem Vornehmen nach soll in der Kronkolonie Hongkong, dem einzigen "westlichen" Zipfel Chinas, ein Spiel namens Mah Jongg derart grassieren, daß Familienväter ihre gesamte Habe nebst Ehefrau über Nacht verlieren.

Unbedingt abwehrbereit

Schwungvoll setzte Fidel Götz, Vorstandsmitglied des Textilkonzerns Götz AG, in Ravensburg seine Unterschrift neben die des Strickwarenfabrikanten Max Moser.

Kreuzfahrten: Zu Schiff auf allen Meeren

In einem Zeitalter, in dem selbst die Urlaubszeit und der Erlebnisinhalt solcher Tage mit dem Stundenglas gemessen werden, hat es trotzallem den Anschein, daß Reisen zur See noch immer attraktiv sind.

Die Gladiatoren von Macao

Die Häuser der Freude auf der Straße der Glückseligkeit in dem Städtchen Macao, der gleichnamigen winzigen portugiesischen "Provinz" am Rande des roten China, waren hinter dem Besucher zurückgeblieben.

Reisespiegel

Nicht nur die Sportler in aller Welt bereiten sich auf die Olympischen Spiele in Tokio vor, auch Japans Andenkenindustrie befindet sich in harten "Ausscheidungskämpfen".

Nächste Seite