: Hooligans

© Jeff Haynes/Getty Images

Basketball: Gebt mir einen Korb

Schon als Kind war unser Autor glühender Fan der NBA, nur war der US-Basketball so weit weg. Jetzt ist er das erste Mal in den Staaten und holt alles nach. Eine Fanreise

© Zi Nguyen/unsplash.com

Rechtsextremismus: Tatwaffe Auto

Das Auto als Waffe? Viele verbinden damit islamistische Anschläge. Doch auch deutsche Rechtsextreme haben seit 1985 Autos für Angriffe benutzt. Ein Überblick

© EuroFootball/Getty Images

Wisła Krakau: Der Mörder sitzt im Kassenhäuschen

Wisła Krakau gehört zu den besten Fußballmannschaften Polens. Mittlerweile haben dort aber Hooligans das Sagen. Sie sitzen im Vip-Raum und stellen ihre Freunde ein.

© Ernesto Uhlmann

Chemnitz: Auf der anderen Seite

Vor vier Wochen wurde in Chemnitz ein Mann getötet. Seitdem ziehen rechte Gruppen durch die Stadt. Aber wie geht es dem Rest der Bewohner? Ein Besuch

© Kornel Stadler für DIE ZEIT

Rechtsextremismus: Die Deutungsschlacht

Nach Chemnitz: Ein irrlichternder Verfassungsschutzpräsident, sein hilfloser Vorgesetzter und eine Kanzlerin mit schwindender Macht. Und die Rechte gewinnt an Zustimmung.

© Michael Trammer

Chemnitz: Droht Deutschland ein neues 1933?

Höcke ist nicht Hitler, die AfD keine NSDAP: Dennoch wird Chemnitz mit der Machtnahme der Nazis verglichen. Fünf Aspekte dazu, die den Blick auf die Gegenwart schärfen.

© Jens Meyer/AP/dpa

Chemnitz: Erst Schweigen, dann Schläge

Die AfD-Strategie geht nur halb auf: Bei ihrem "Schweigemarsch" durch Chemnitz machen auch die Gewaltbereiten mit. Und die Gegendemonstranten? Sind in der Unterzahl.

© Konstantin Chalabow/Getty Images

Russland: Der kleine Aufstand

Nun geht also die WM zu Ende. Die Gäste waren von Russland begeistert, die Russen freuten sich über ungewohnte Freiheiten. Doch was wird bleiben?

Fußball-Design: Fußball ist Fashion

Von der Hooligan-Ausstattung zur Capsule Collection: Auch sehr gehobene Modemarken lassen sich heute gern mit dem Sport der Arbeiterklasse in Verbindung bringen.

© Billy & Hells

FC Bundestag: Die rechte Ecke

Seit 51 Jahren kicken Abgeordnete im FC Bundestag. Jeder Politiker darf mitspielen, parteiübergreifend. Nun will die AfD dabei sein. Soll die Mannschaft sie aufnehmen?