: Horst Mahler

Zeitmosaik

Es begann mit einem Triumph: als Hans Hollmann im Dezember 1974 im Foyer des neuen Basler Theaters seine spektakuläre Karl-Kraus-Revue „Die letzten Tage der Menschheit“ inszenierte, rief ihn das Basler Publikum zum neuen Intendanten, zum Nachfolger Werner Düggelins aus.

Leitfaden des Terrors: Ist die Rache programmiert?

Wir müssen jetzt wirklich mit dem Schlimmsten rechnen“ – so Generalbundesanwalt Rebmann nach der Ermordung des Arbeitgeberpräsidenten Schleyer und dem Tod der drei Häftlinge in Stammheim.

Umkehrer unerwünscht?

Nur wenige Terroristen haben eingesehen, daß ihre blutige Spur im Nichts verläuft. „Bommi“ Baumann – Bombenleger in den Anfängen der RAF – forderte seine Freunde 1974 in einem Spiegel-Interview auf: „Schmeißt die Knarre weg“; Hans-Joachim Klein – der 1975 bei dem Wiener OPEC-Überfall in Wien dabei war – meldete sich aus der Illegalität, um geplante Attentate zu verhindern.

Fehlurteil im Mahler-Prozeß: Der entthronte Kronzeuge

Vor gut einem Jahr, am 26. Februar 1973, wurde der Rechtsanwalt Horst Mahler vom 1. Strafsenat des Kammergerichts in Berlin wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes und Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung – der Baader-Meinhof-Gruppe – zu zwölf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt: Mahler sollte am 29.

Solidarisch mit Angeklagten

Rechtsanwalt Horst Mahler erweist sich ironischerweise als Kind des Establishments. Sein Vater, Angehöriger einer schlagenden Verbindung, war Zahnarzt.

Wunschträume – wahr durch Terror?

Vor zwei Wochen explodierte in einer Bremer Wohnung ein Sprengsatz. Verletzt festgenommen wurde der 20jährige Extremist Wolf gang Quante, Mitglied der „Roten Armee Fraktion /Aufbau-Organisation“.

Vernunft gegen Gewalt

Studenten, Professoren, Polizei: in Berlin, Heidelberg und Frankfurt zum Beispiel

Attentäter aus Zufall

Im Bahnhof Zoo gab er seine Reisetasche ab, in die er seine Arbeitskleidung gepackt hatte und eine durchbohrte Gaspistole. Eine zweite 9-Millimeter-Gaspistole, auch durchbohrt, trug er in Schulterhalfter: „Bei mir ist das ’ne Angewohnheit.

NACHRICHTEN DER WOCHE

In einer Feierstunde im Gouverneurspalast von Lourenço Marques wurde am vergangenen Freitag die Übergangsregierung eingesetzt, die in Moçambique bis zur Unabhängigkeit im Juni 1975 amtieren soll.

„Der Kapitalist ein armes Schwein“

Gerhard Müller, praktizierender Katholik, Professor, Doktor der Rechte, scheidender Präsident des Bundesarbeitsgerichts, hat seine eigene Auffassung von der christlichen Nächstenliebe.

Die deutschen Terroristen haben keine großen Chancen mehr. Ihnen fehlt der ideologische Kopf. Es treibt sie nur noch die Lust am Terror. Zu dieser Auffassung gelangt der Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz in Hamburg, Hans Josef Horchem: Terroristen ohne Chance

Die Entführung der Air-France-Maschine durch ein deutsch-palästinensisches Kommando nach Uganda hat erneut gezeigt, wie verwundbar, wie hilflos westliche Demokratien gegenüber dem internationalen Terrorismus sind.

Bücher huckepack

Wie bessere Zigarren ziert die neuen Bücher eine rote Bauchbinde. Auf der Banderole das werbekräftige Markenzeichen: „Spiegel-Buch“.

Zeitmosaik

Die Situation ist ja so, daß man also Einwände, die eigentlich heute sehr nahe liegen, wenn man sich fragt, warum ist das damals nicht bedacht worden, daß man die beiseite geschoben und verdrängt hat.

Der Ausbruch

Hätten die Berliner Justizbehörden den Zugang zur Untersuchungshaftanstalt Moabit durch ein Pentagramm gesichert, jenes magische Fünfeck, mit dem mittelalterliche Bürger den Teufel von ihrer Schwelle fernhielten – den beiden Terroristinnen, die am letzten Wochenende Till Meyer aus der Zelle holten, wäre ihre Befreiungsaktion kaum leichter gefallen.

Justiz in eigener Sache: Anklage gegen den Ankläger

Drei volle Sitzungstage sind für den Prozeß gegen den Rechtsanwalt Otto Schily vorgesehen. Er wird kaum Aufsehen machen. Er findet statt in einem der gegen Terroranschläge besonders gesicherten Säle des Krimi – nalgerichts Berlin-Moabit, die für die ersten Baader-Meinhof-Verfahren hergerichtet wurden.

Beate Klarsfelds privater Feldzug

Die Leute von Waldshut, deren Mentalitätsmerkmal mit „Sinn für Gerechtigkeit, Ordnung und Stetigkeit“ umschrieben wurde, sollen Beate Klarsfeld im Juni kennenlernen.

Mahler und Rabehl: Zwei vom rechten Rand

Horst Mahler und Bernd Rabehl wollten das System stürzen, erst mit der RAF, später mit der NPD. Zu Besuch in Mahlers Knast und in Rabehls Denkerstube. Von Malte Herwig