: Horst Mahler

Terror verkauft sich

Die Ausstellung in den Berliner KunstWerken kann den Mythos RAF nicht zertrümmern, denn sie lebt von ihm

Ein verfahrenes Verfahren

Aus dem NPD-Verbots-Prozess kommt der Staat ohne Blamage nicht mehr heraus. Am besten: Langsam, langsam vergessen...

Der doppelte Otto

Vor einem Vierteljahrhundert verteidigte der Anwalt Otto Schily Terroristen gegen den Staat. Heute verteidigt der Minister Otto Schily den Staat gegen Terroristen. Annäherung an einen Mann, der sich Fragen nach biografischen Brüchen verbittet

Mahlers Welt

Mit Verschwörungstheorien will NPD-Anwalt Horst Mahler das Bundesverfassungsgericht überzeugen - und liefert weitere Argumente für das Verbot seiner Partei

Helm ab zum Verbot

Rassistische Terrorakte erschüttern das Land. In ihrer Not erwägt die Regierung das Verbot von Demonstrationen und Parteien. Wird der Demokratie der Preis der Freiheit zu hoch?

Wiedervorlage

Vor 20 Jahren versuchten Innenminister Gerhart Baum und RAF-Anwalt Horst Mahler, die Grenzen des Rechtsstaats auszuloten. Und heute?

Schlingensief sucht Deutschland

Zum Tag der Deutschen Einheit lud Christoph Schlingensief Horst Mahler und Meir Mendelssohn, den berüchtigten "Bubis-Grabschänder", auf die Bühne des Hamburger Schauspielhauses

Feindbild Rambo

Der neue Antiamerikanismus ist ein Versuch, die europäischeVerunsicherung zu überspielen

Der Staat war das Böse

Ein ZEIT-Gespräch mit Horst Mahler über die Apo, den Weg in den Terror unddie Versöhnung mit dem Grundgesetz

Ein Baum wird abgesägt

Es hat nun ein Ende mit den Niederlagen des Gerhart Rudolf Baum. Sein Abgang paßt. Er hat noch einmal verloren, endgültig nun.

Gespräche eines Schiffbrüchigen mit einem Bewohner des Festlandes

Der hier vorgelegte Briefwechsel ist das Produkt eines verhinderten Gesprächs. Im Frühjahr 1983 fragte ich Peter-Jürgen Boock, der damals noch in Stammheim als Untersuchungshäftling einsaß, ob er bereit sei, in einem Fernsehgespräch mit mir die Gründe zu erörtern, die ihn einmal zum Eintritt in die „Rote Armee Fraktion“ (RAF) und später zu seiner Lossage von dieser Gruppe bewogen hatten.