: Horst Teltschik

© Thomas Lohnes/Getty Images

CDU: Eine Partei voller Fragen

Wähler wenden sich von der CDU ab, Bürgermeister schreiben der Kanzlerin Protestbriefe. Wer hält noch zu Angela Merkel und ihrer Zitterpartei?

Ukraine: Die Kanzlerin muss Putin ein Angebot machen!

Ein Gespräch mit Horst Teltschik, dem ehemaligen Berater Helmut Kohls, über die Russland-Ukraine-Krise und den Aufruf "Wieder Krieg in Europa?", den er mit initiiert hat.

Die Souffleure der Kanzler

Alle Kanzler dieser Republik – die einenmehr, die anderen weniger – haben sich Informanten, Zuarbeiter, manchmal auch Ratgeber außerhalb ihres Apparates gesucht.

Zeitspiegel

Helmut Kohl, CDU-Vorsitzender, ist endlich fündig geworden. Auf dem Landesparteitag der CDU von Rheinland-Pfalz hatte er Ende August den Begriff der „aktiven Demokratie“ kreiert und als neues Zauberwort einer modernen Politik für die CDU beschlagnahmt.

Fernseh-Kritik: Gehorsam falsch

Im Jahre 1968 gab es an der Freien Universität Berlin nicht nur linke Revolutionäre, sondern auch den Ring Christlich-demokratischer Studenten mit seinen zahlreichen Vorsitzenden.

Ost-Kontakte der SPD: Keine Kumpanei mit Kommunisten

Die Union will einen alten Buhmann wiederbeleben: den unzuverlässigen Sozialdemokraten. Neuerdings vergeht kaum ein Tag, an dem sich die SPD wegen ihrer wachsenden Kontakte zur DDR und anderen Ostblockstaaten nicht einer „Nebenaußenpolitik“ geziehen sieht, besonders nachdem sie mit der SED den Entwurf eines Abkommens über eine chemiewaffenfreie Zone in Europa zustande gebracht hat und sich nun an einem gemeinsamen Modell für einen von taktischen Atomwaffen geräumten Korridor versuchen will.

Vertrauen beruht auf Gegenseitigkeit

Noch nie ist zwischen Ost und West so intensiv und so umfassend über Abrüstung und Rüstungskontrolle verhandelt worden wie in diesem Jahr.