: Howard Hawks

© Netflix

"Jessica Jones": Frauen gehören auf den Bildschirm

Nicht nur die Serie "Jessica Jones" zeigt: Sobald eine Frau im Fernsehen zu sehen ist, wird ein feministischer Durchbruch ausgerufen. Kann es sein, dass das Unsinn ist?

© Photo by Baron/Getty Images

Lauren Bacall: Die elegante Abenteurerin

Selbstbewusst und mondän: Lauren Bacall war eine moderne Heldin. Am besten jedoch spielte sie in Rollen, die enthüllten, wie viel es sie kostete, diese Stärke zu zeigen.

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Hollywood-Legende: Lauren Bacall ist tot

Sie war einer der ganz großen Stars in Hollywood: Lauren Bacall ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Mit "Haben und Nichthaben" mit Humphrey Bogart begann ihre Karriere.

Film "Gangster Squad": Grausam langweilig

Gute Schauspieler, eine bildstarke Epoche, doch die Macher von "Gangster Squad" haben trotz großem Aufwand nur einen schlechten Actionthriller gemacht. Von M. Schwickert

Film: "Kino heißt streiten"

Jean-Luc Godard ist der einflussreichste Filmemacher der Welt. Jetzt bekommt er den Europäischen Filmpreis. Ein Gespräch über die Nouvelle Vague, Tennis und die Wahrheit der Bilder

Roman: Der wüste Kontinent

Eine Höllenfahrt, die uns frieren lässt: William Faulkners berühmtester Roman "Licht im August" von 1932 ist neu übersetzt.

Ich habe einen Traum: Quentin Tarantino

Der Regisseur träumte schon früh vom Filmemachen. Und von Begegnungen mit Robert Mitchum und John Wayne. Heute, sagt Tarantino, lebe er seinen Traum.

Abgedrehte Hotels

Wo die großen Filme spielen, von "Shining" bis "Lost in Translation" : Eine Bildergalerie

K I N O : Stickstoff im Kopf

Mit Geschwindigkeit statt Größe werben jetzt zwei Hollywoodfilme, die aus der anhaltenden Hysterie um Motorsport, schnelle Wagen, Boxenluder und verwandte Testosteronfantasien Kapital schlagen wollen. Illegale Straßenrennen und Diebstahl in Hochgeschwindigkeit sind das Terrain, auf dem sich Rob Cohens "The Fast and the Furious" bewegt. Renny Harlins "Driven" (ab 15. November) peilt direkt den "Formel-1-Zirkus" an und schickt neben Sylvester Stallone auch Til Schweiger als deutschen Weltmeister Beau Brandenburg ins Rennen

Im Wald mit Wolfsstimme

Die Amerikanerin Sandy Dillon spielt im organisierten Chaos und singt auf den Spuren von Tom Waits

Sex bei offenem Fenster

William Faulkner, der große amerikanische Schriftsteller, hatte eine heimliche Obsession: Sie hieß Meta und war Scriptgirl. Das Drama einer Leidenschaft, das nur in Hollywood spielen konnte - doch ohne Happy End

Das Märchen vom Verzicht

Julia Roberts in P. J. Hogans Liebesfilm "Die Hochzeit meines besten Freundes"

Zum Tode des großen Kinoträumers Frank Capra: Die Kraft des Wunders

Nun ist sie endgültig abgeschlossen, Hollywoods Glanzzeit. Mit Frank Capra starb der letzte Altmeister des Kinos, einer jener Hollywood Professionals, die den klassischen Stil der amerikanischen Filmerzählung Ende der zwanziger, Anfang der dreißiger Jahre geschaffen und immer wieder neu geprägt haben.