: Hubert Markl

Nachruf Hubert Markl: Der Bürger Markl

Hubert Markl war Wissenschaftler und Wissenschaftspolitiker, ein Kolumnist und Essayist, dessen Stimme gehört wurde, ein Diplomat, der sich unnachgiebig einmischte.

S O Z I O L O G I E : Das Leben wird's richten

Doch was ist das Leben? Anmerkungen zum biopolitischen Kampfbegriff der "Lebenswissenschaften". Natur und Kultur sind die Leitbegriffe, nach denen sich bisher die Forschungsbereiche schieden. Nun wollen die Naturwissenschaften auch die ungelösten Fragen der Kulturwissenschaften beantworten

P R Ä S I D E N T : Der Kandidat

Der Stammzellforscher Peter Gruss soll neuer Präsident der Max-Planck-Gesellschaft werden. Er ist einer der erfolgreichsten Entwicklungsbiologen hierzulande. Der zukünftige Max-Planck-Präsident forscht unter anderem an Schaltergenen, die - mithilfe embryonaler Stammzellen - zu Therapien für Diabetiker führen könnten

P H Y S I K : Gipfelstürmer der Quantenwelt

Bertram Batlogg forscht an Supraleitern, Lasern aus Plastik und billiger Kunststoffelektronik. Vom Niedergang der Grundlagenforschung lässt er sich die Stimmung nicht verderben

S T A M M Z E L L E N : Wissenschaftsfreiheit? Eine Schimäre

Unter Forschern herrscht Goldgräberstimmung. Bei embryonalen Stammzellen geht es um einen Milliardenmarkt. Weltweit werden die Claims abgesteckt und durch Patente abgesichert, in der Hoffnung, am Ende menschliche Embryonen zu erzeugen und auszubeuten

K L O N E N : Zocker im Labor

Der geklonte Mensch ist nur ein PR-Coup. Ob der angebliche Sensationsbefund wirklich einen Durchbruch darstellt, ist wohl mehr als nur zweifelhaft. Lanzas Kollege Cibelli formuliert die Sache bereits erheblich vorsichtiger, als die vollmundige Presseerklärung der Firma glauben macht. "Unsere ersten Resultate stärken Belege, dass eine Umprogrammierung menschlicher Zellen möglich ist"

F O R S C H U N G : "Ich ging bis an die Grenze"

Stammzelldebatte, Forschungsskandale, Vergangenheitsbewältigung - was hat der Biologe Hubert Markl bewegt? Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft zieht eine erste Bilanz seiner Amtszeit

B I O P O L I T I K : Kultur, kein Kampf

In der Biopolitik gibt es Grenzen auch ohne Gott. Die Fragen der Bioethik und der Menschenwürde können nicht einfach entschieden werden. Eine gesellschaftliche Diskussion auf breiter Basis kann einen Kompromiss hervorbringen

Der alltägliche Betrug

Die Wissenschaft verliert ihre Werte. Gegen den Verfall des Forschungsethos sind die Gutachter machtlos. Ein Gespräch mit dem Wissenschaftssoziologen Peter Weingart

Im Labyrinth der Synapsen

Was macht den Menschen zum Menschen? Ein Streit zwischen Hirnforschern und Philosophen

Kluge Köpfe

Hubert Markl: "Wir verjagen unsere Forscher", ZEIT Nr. 23

B A Y E R N : Das gelobte Land

Wie fabelhaft ist Bayern wirklich, wie viel besser als der Rest der Republik? Gerühmt für seine Wirtschaftskraft, liegt die wahre Stärke des Freistaats in seiner kulturellen Tradition - in Sturheit, Anarchie und preußischer Strenge. Beobachtungen in einem Reservat, das sich selbst genug ist

Dazu gehört Chuzpe

Gespräch mit Hubert Markl, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, ZEIT Nr. 49