arrow Arrow An icon describing an arrow. close Close An icon describing a close action, such as for overlays. facebook Facebook An icon describing Facebook. flip google Google+ An icon for Google+ jump mail Mail An icon describing an envelop such as an email or a letter. play Play An icon describing a play action. share Share An icon describing a sharing action. stack Stack An icon describing a hand of cards. twitter Twitter An icon describing Twitter. url Url An icon describing an action of sharing/copying a url. whatsapp
© Stephen Yang/Reuters

Hurrikan: Harvey, Irma, Maria und Nate

  • Anfang Oktober 2018 traf Hurrikan Nate auf das US-Festland, nachdem er über Mittelamerika gezogen war und dort mindestens 28 Menschen gestorben waren.
  • Hurrikan Maria verursachte Ende September 2018 schwere Schäden auf Dominica, den Inseln der nördlichen Kleinen Antillen, Puerto Rico und der Dominikanischen Republik. Bei dem Sturm der Kategorie fünf – der höchsten, die Meteorologen zu vergeben haben – starben Dutzende Menschen.
  • Durch den Tropensturm Irma starben Ende August 2018 mindestens 76 Menschen. Auf mehreren Inseln der Kleinen Antillen hatte Irma fast 90 Prozent der Infrastruktur beschädigt oder zerstört, den US-Bundesstaat Florida trafen heftige Sturmfluten.
  • Mitte August 2018 traf Hurrikan Harvey auf den Süden und den Osten der USA mit verheerenden Folgen: Mindestens 83 Menschen starben. Es war der erste große Hurrikan der Saison und er verursachte vor allem in Texas Schäden zwischen 70 und 200 Milliarden US-Dollar.
© Joe Raedle/Getty Images

Hurrikan Michael : Erster Toter in Florida

Hurrikan Michael hinterlässt abgedeckte Gebäude, überflutete Ortschaften, entwurzelte Bäume und bringt Stromausfälle in 388.000 Haushalten. Ein Toter wurde gemeldet.

Hurrikan Florence : Der mit dem Sturm tanzt

© Twitter/GamerGuy0813

An der amerikanischen Südostküste wütet ein Hurrikan. Da müssen Reporter wagemutig sein und Starkregen und Windböen trotzen. Doch bitte nicht so wie dieser Reporter.

© Jonathan Drake/Reuters

Florence: Starke Fluten im Südosten der USA

Der einstige Hurrikan Florence schwächt sich weiter ab. Doch starker Regen führt zu großen Überschwemmungen in mehreren Bundesstaaten. Mehr als zehn Menschen starben.

© Spencer Platt/Getty Images

Texas: Erst die Flut, dann die Mückenplage

Mehr als 2.000 Menschen starben in den USA in den vergangenen Jahren am West-Nil-Virus. Nach Hurrikan Harvey droht in Texas ein neuer Ausbruch. Was kann man dagegen tun?

Joe Raedle/Getty Images
Klimawandel! Was heißt das?

Klimawandel! Was heißt das?

Die Erderwärmung bedroht die Welt, aber wie genau? Wir erklären Wetter, Klima und warum der Wandel so gefährlich ist.

Laden …
Laden …
Decorative background image
Ban Ki Moon, UN-Generalsekretär

Ban Ki Moon, UN-Generalsekretär

sagt, warum das ein Problem ist:

"Der Klimawandel ist eine Bedrohung für das Leben und unsere Existenz."

Laden …

Das Wetter

… ist der Zustand der Atmosphäre zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort.

Was ist Wetter, was Klima?

Das Klima

... ist das durchschnittliche Wetter über einen längeren Zeitraum hinweg betrachtet, etwa 30 Jahre.

Laden …

Leider nein: Viele Schäden sind nicht mehr zu ändern. Die Erde erwärmt sich in jedem Fall. Auch die 2°C Erwärmung beeinträchtigen Ökosysteme auf der ganzen Welt stark und bedrohen damit auch die Lebensgrundlage von Millionen Menschen. Es lässt sich allein das Ausmaß der Katastrophe eingrenzen.

Laden …

Stimmt. Viele Forscher sind sicher, dass es einen Zusammenhang gibt. Europa soll aber nicht so stark betroffen sein wie andere Kontinente der Erde.

Laden …
Laden …

Kuba: Raúl Castro tritt im April ab

Der jüngere Bruder des Máximo Líder sollte eigentlich schon im Februar aus dem Amt scheiden. Wegen Hurrikan Irma bleibt Raúl Castro zwei Monate länger Präsident Kubas.

Fats Domino: Es stand ein Haus in New Orleans

© Antoine Domino/Keystone/Getty Images

Fats Domino war einer der größten Pianisten des 20. Jahrhunderts, ein Pionier des Rock 'n' Roll. Hurrikan Katrina überlebte er knapp, nun ist der 89-Jährige verstorben.

© Mario Tama/Getty Images

Unwetter: "Das wird schnell richtig teuer"

Durch den Klimawandel werden Unwetter heftiger und häufiger – auch in Deutschland, sagt Peter Höppe, Geo-Risikoforscher beim Rückversicherer Munich Re.

© Juan Carlos Ulate/Reuters

Nate: Tote durch Tropensturm in Zentralamerika

In Nicaragua, Costa Rica und Honduras sind mindestens 20 Menschen durch Nate getötet worden. Der Tropensturm wird voraussichtlich am Wochenende auch die USA erreichen.

© Joe Raedle/Getty Images

Puerto Rico: Maria wütet in der Karibik

Hurrikan Maria hat die Karibikinsel Puerto Rico schwer getroffen. Landstriche wurden verwüstet, Existenzen zerstört. Bilder aus dem US-Freistaat

© Andres Martinez Casares/Reuters

Karibik: "Wir wurden brutal getroffen"

Mit bis zu 260 Stundenkilometern trifft Hurrikan Maria auf die Karibik. Im Inselstaat Dominica hat er bereits schwere Schäden angerichtet.