arrow Arrow An icon describing an arrow. close Close An icon describing a close action, such as for overlays. facebook Facebook An icon describing Facebook. flip google Google+ An icon for Google+ jump mail Mail An icon describing an envelop such as an email or a letter. play Play An icon describing a play action. share Share An icon describing a sharing action. stack Stack An icon describing a hand of cards. twitter Twitter An icon describing Twitter. url Url An icon describing an action of sharing/copying a url. whatsapp
© Stephen Yang/Reuters

Hurrikan: Harvey, Irma, Maria und Nate

© Antoine Domino/Keystone/Getty Images

Fats Domino: Es stand ein Haus in New Orleans

Fats Domino war einer der größten Pianisten des 20. Jahrhunderts, ein Pionier des Rock 'n' Roll. Hurrikan Katrina überlebte er knapp, nun ist der 89-Jährige verstorben.

© Hector Retamal/Getty Images
Serie: Wie es wirklich ist

Hurrikan Irma: Bevor der Sturm kommt

Wie bereitet man sich auf den Ausnahmezustand vor? Ein Mitarbeiter der Deutschen Welthungerhilfe in Port-au-Prince erzählt, wie er sich vor dem Hurrikan schützt.

Unwetter: Hurrikan Maria bedroht Puerto Rico

Der Sturm Maria hat in Teilen der Karibik bereits schwere Schäden verursacht. Jetzt warnen Experten, dass der Hurrikan die Amerikanischen Jungferninseln und das US-Gebiet Puerto Rico treffen werde.

USA: Florida zieht Bilanz nach Hurrikan Irma

Vor allem auf der Inselkette der Keys im Süden des US-Bundesstaates hat der Hurrikan schwere Schäden hinterlassen. Tausende Menschen sollen nachträglich evakuiert werden.

Hurrikan Irma : Schwere Sturmschäden in Florida

Im amerikanischen Bundesstaat Florida sind durch Hurrikan Irma die Straßen überflutet und Bäume entwurzelt worden. Fünf Millionen Haushalte hatten keinen Strom. Die Stromversorgung könnte erst in mehreren Wochen wieder intakt sein.

© Chip Somodevilla/Getty Images

Hurrikan Irma: Land unter in Miami

Hurrikan Irma hat Florida hart getroffen. Mehr als fünf Millionen Haushalte sind ohne Strom. Nach den Winden kommt die Flut. Bilder der Katastrophe

Kuba: Hurrikan Irma setzt Havanna unter Wasser

Bis zu elf Meter hohe Wellen haben Kubas Hauptstadt überschwemmt. Meteorologen waren eigentlich davon ausgegangen, dass Havanna nicht von Hurrikan Irma betroffen sein würde.

© Adrees Latif/Reuters

Hurrikan Irma: Denkbar schlecht gerüstet

Tampa in Florida wird von Irma besonders hart getroffen. Jetzt, da der Hurrikan weitergezogen ist, drohen Überschwemmungen in der Stadt. Das hat auch politische Gründe.

© The national broadcasting service of Antigua and Barbuda

Hurrikan Irma: "Alle müssen sofort von Barbuda weg!"

1.800 Menschen und fast kein Haus steht mehr. Nach Irma rast Tropensturm José auf Barbuda zu. "Die ganze Insel wird evakuiert", sagt eine Reporterin von der Nachbarinsel.

© Alexandre Meneghini/Reuters

Hurrikan: Irma verliert an Kraft

Das Nationale Hurrikan-Zentrum hat Irma von Stufe 5 auf 4 herabgesetzt, hält den Wirbelsturm aber weiterhin für sehr gefährlich. Er steuert auf Kuba und Florida zu.

© Gerben van Es/Dutch Defense Ministry/AFP/Getty Images

Karibik: Irma hinterlässt nur Trümmer

In Kuba und Florida wappnen sich die Menschen mit Holzplatten gegen Hurrikan Irma, andernorts stehen sie vor den Überresten ihrer Existenz. Bilder aus der Karibik

© Hector Retamal/AFP/Getty Images

Irma: Zerstörtes Karibikparadies

Weggefegte Häuser, entwurzelte Bäume, überflutete Städte – Hurrikan Irma zieht über die Karibik hinweg. Das Ausmaß der Verwüstung zeigen Bilder aus der Region.