: IHK

Ungarn: Orbán ruft

Nicht alle Zeichen stehen in Ungarn auf Abschottung: Ministerpräsident Orbán tut viel, damit das Ausland investiert. Vor allem deutsche Firmen schieben die Wirtschaft an.

© Kay Nietfeld/dpa

Jens Spahn: "Die Mitte liegt rechts von der CDU"

Wenn ich durch Neukölln laufe, sehe ich kaum noch Frauen – und wenn, dann mit Kopftüchern, sagt CDU-Politiker Jens Spahn. Er sieht darin keine kulturelle Bereicherung.

© Mikhail Klimentywv/Reuters/Sputnik

Russland: Wenn Putin das wüsste ...

Missstände überall. Trotzdem stehen die meisten Russen hinter ihrem Präsidenten. Das eigene Leben mag miserabel sein – wichtig ist, dass das Land wieder respektiert wird.

© Osman Orsal/Reuters

Türkei: Was wächst, ist nur die Angst

Erdoğan will auch die türkische Wirtschaft von der Gülen-Bewegung "säubern". Eine Folge: Deutsche Firmen wissen nicht mehr, mit wem sie noch Geschäfte machen können.

© Justin Tallis/AFP/Getty Images

Brexit: Es wird superkompliziert

Sollten die Briten tatsächlich für einen EU-Austritt votieren, steht das Land vor enormen Umwälzungen. Langwierige Reformen könnten die Wirtschaft über Jahre lähmen.

Terrorgefahr: Sicherheitskraft in vier Wochen

Strenger sein, genauer hinsehen: Die Sicherheitsbranche steht seit den Anschlägen in Paris unter Druck. Auch weil es erhebliche Kritik an der Ausbildung gibt.

© Stefanie Loos/Reuters

Flüchtlinge: Das Geschäft mit der Not

Betten werden knapp, Sicherheitsfirmen boomen, Handyanbieter verschenken SIM-Karten: Wer profitiert von der aktuellen Flüchtlingskrise – und mit welchen Mitteln?