© Sean Gallup/Getty Images

Immobilienmarkt: Kampf um jeden Quadratmeter

  • Die Mieten und Immobilienpreise steigen vor allem in den Ballungsgebieten seit Jahren rasant. Die Lohnentwicklung kann kaum mithalten. Gerade für Geringverdiener wird es fast unmöglich, eine bezahlbare Wohnung zu finden.
  • Die Gründe dafür: Immer mehr Menschen ziehen in die Großstädte und Immobilien sind wegen des niedrigen Zinsniveaus derzeit eine beliebte Anlageform.
  • Seit 2015 soll eine Mietpreisbremse dem Problem entgegenwirken. Das Gesetz wurde inzwischen zweimal verschärft – ob es wirkt, ist aber immer noch umstritten.
  • Die meisten Kommunen haben in den vergangenen Jahrzehnten Sozialwohnungen verkauft und bauen nur wenige neu. Die Nachfrage ist weit größer.
  • Bei einem Gipfel zum Thema Wohnen hat die Bundesregierung im September 2018 beschlossen, den Bau von Sozialwohnungen finanziell zu unterstützen und das Wohngeld zu erhöhen.
© Wavebreak/plainpicture

Wohnungsnot: Miete rauf, Rente runter

Steigen die Mieten weiter wie bisher, können sich viele Rentner kaum noch eine Wohnung leisten. Wenn die Bauindustrie nicht reagiert, droht den Alten eine Wohnungsnot.

Kleingärten: Reißt die Hütten ab!

© Fredrik von Erichsen/dpa

In den Städten wird der Wohnraum knapp, zugleich gelten Kleingärten als unantastbar. Sind solche Privilegien noch okay? Warum haben nicht alle mehr vom Grün der Anlagen?

© dpa/Arne Dedert

Immobilien: Hausgeträumt

Unser Autor Mark Schieritz hat ein Haus in Berlin erstanden. Eine gute Entscheidung, dachte er. Bis ihm klar wurde: Die nächste Wirtschaftskrise habe ich mitverursacht.

© Westend61/Getty Images

Senioren und Immobilien: Der letzte Umzug

Die meisten Senioren wohnen im Eigenheim, obwohl das häufig viel zu groß für sie ist. Die Immobilienbranche wittert ein Riesengeschäft, doch stößt sie schnell an Grenzen.

© Paula Winkler für ZEIT Campus

Wohnungsmarkt: Ich will doch nur wohnen!

Neues Semester, neuer Ansturm auf den Wohnungsmarkt. Aber hey, es gibt da draußen noch Hoffnung! Von Tiny Houses, selbstverwalteten Wohnheimen und inklusiven WGs