: Informatik

© Reinhard Kaufhold

Videospiele in der DDR: Sommer vorm Computer

Die DDR war in manchem sehr modern: Sie brachte schon Kindern den Umgang mit Computern bei, in Schule und Freizeit. Aber nicht zum Spaß

Bildung: Baut die Schulen um!

Sie führen zwei der wichtigsten Konzerne der Republik, stellen Tausende neue Mitarbeiter ein und fordern einen radikalen Wandel der Bildung. Warum?

Meltdown-Sicherheitslücke: Das Wunder von Graz

Daniel Gruss hat mit seinem Team eine der bisher größten Sicherheitslücken in Computerchips entdeckt: Meltdown. Warum schafften Informatiker, woran Hersteller scheitern?

Schulen: Neue Tüftler braucht das Land

Roboter? Informatik? Algorithmen? In deutschen Schulen sind diese Themen immer noch Neuland. Dabei könnten sie durchaus die kritischen Erfinder von morgen hervorbringen.

© Razvan Chisu/EyeEm.com

Mathematik: Die Last des Paketboten

Pakete ausliefern, ohne den Weg doppelt zu fahren? Computer werden die perfekte Route nie schnell finden, sagt ein Mathematiker. Damit wäre ein Jahrhundertproblem gelöst.

© Friso Gentsch/dpa

Technikstudiengänge: Ohne Männer studieren

Ob Ingenieurwesen, Informatik oder Naturwissenschaften: In den meisten technischen Fächern studieren kaum Frauen. Daher richten Unis nun eigene Studiengänge für sie ein.

© Genya Savilov/AFP/Getty Images

Mint-Fächer: Braucht man sie auch alle?

Mathe, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – in den Mint-Fächern sind mehr als eine Million Studenten eingeschrieben. Allerdings ist der Bedarf gar nicht so groß.

32C3: "Cool, etwas zu verbessern"

Ihr Vater habe sie aufs Programmieren gebracht, sagt Leeloo. In der Schule lernt sie nur, Word-Dokumente auszudrucken. Darum macht die 13-Jährige bei "Jugend hackt" mit.