: Internetportal

© Jonas Opperskalski für DIE ZEIT

Westjordanland: Couchsurfen extrem

Im Westjordanland laden jüdische Siedler über ein Internetportal Urlauber zu sich nach Hause ein. Unsere Autorin testet die Gastfreundschaft hinter den Schlagbäumen.

© Chris Hondros/Newsmakers/Getty Images

30 Jahre World Wide Web: Du bist aber groß geworden!

Am 12. März 1989 stellte Tim Berners-Lee erstmals sein Konzept vom World Wide Web vor. Was aus seiner Idee wurde, zeigen wir im Layout der Meilensteine aus 30 Jahren.

© John Lund/Getty Images

Jameda: 10/10, hier gerne wieder krank

Das Ärztebewertungsportal Jameda muss sein Geschäftsmodell anpassen. Das ändert aber nichts am Problem: dem blinden Vertrauen in die Bewertungsökonomie des Internets.

© Brian Snyder/Reuters

Datenschutz: Digitale Zwangsräumung

Wenn Internetunternehmen wiederholt gegen Gesetze verstoßen, muss ihnen das Geschäft verboten werden. In mindestens fünf Bereichen gilt es, Lösungen zu finden.

© Justin Sullivan/Getty Images

Google: Ein bewusster Machtmissbrauch?

Eine Geldbuße in Höhe von 2,42 Milliarden Euro verhängte die EU gegen Google. Das Unternehmen soll Suchergebnisse verzerrt haben. Doch einfach zu beweisen ist das nicht.

Delivery Hero: Berliner Spätzünder

Delivery Hero geht an die Börse – später, als es sich der Investor Oliver Samwer gewünscht haben dürfte. Gut so!

© Imzy

Imzy: Hereinspaziert, liebe Menschen

Mobbing, Hatespeech und Rassismus gehören leider auf vielen Onlineplattformen zum Alltag. Das Netzwerk Imzy möchte das ändern und ein freundliches Miteinander feiern.

Medien: Fernsehen für Flüchtlinge

"Marhaba", "News for Refugees", "Quatschforyou" – seit etwa einem Jahr verändert sich die Medienlandschaft. TV-Sender versuchen, Flüchtlinge anzusprechen. Mit Erfolg?

© Ulrich Baumgarten/Getty Images

Onlineportale: Ärzte dissen wird schwieriger

Ärztebewertungsportale müssen auf Verlangen künftig nachweisen, ob ein Nutzer tatsächlich beim bewerteten Arzt war. Das BGH-Urteil kann für andere Portale Folgen haben.

© Robert Galbraith/Reuters

Reddit: Die Insassen leiten die Anstalt

Den Rücktritt von Reddits CEO Ellen Pao nach anhaltenden Protesten feiern viele Nutzer als Erfolg. Dabei macht er das größte Problem der Plattform deutlich.

Wertpapier: Kaufen, was andere kaufen

Banken ziehen sich aus der Anlageberatung zurück. Hilfe gegen Honorar rechnet sich nur selten. Was also tun? Internetportale bieten Abhilfe.

© Spencer Platt/Getty Images

Yelp: Gute Noten nur gegen Werbung

Das Bewertungsportal Yelp soll Kunden unter Druck setzen, bezahlte Werbung bei ihnen zu schalten. Einige Unternehmer haben dagegen geklagt und vor Gericht verloren.