: Inuit

Arktis: Die Reise zur Bucht des Terrors

Als die Künstlerin Leanne Shapton von einer verschollenen Expedition erfährt, wird sie vom Entdeckerfieber gepackt – und reist in die Arktis. Eine Spurensuche im Nichts.

Angela Merkel: Die klimafeindliche Kanzlerin

International gibt sich Angela Merkel als Kämpferin gegen die Erderwärmung. Deutschland verfehlt trotzdem seine Klimaziele. Auf den Spuren einer scheinheiligen Politik.

Archäologie: Kanten, Risse, Tierurin

Kann indigenes Wissen den Archäologen und Anthropologen helfen, Spuren der Steinzeit zu entziffern? Erstaunliches von einem Kongress in Köln.

Tierarten: Die Republik der Tiere

In Deutschland leben ungefähr 50.000 Tierarten in freier Natur und in den Städten. Die meisten von ihnen bekommen wir nie zu Gesicht. Wie geht es diesen Tieren?

Rechtspopulismus: Schafft die Wahlen ab

Viele Menschen wenden sich von der parlamentarischen Demokratie ab. Dabei gäbe es eine alte bewährte Methode dagegen. In einem kleinen Land in Europa wird sie erprobt.

© Bundesarchiv

Völkerschauen: Die Fremden bestaunen

Kopftuch, Hautfarbe – Äußerlichkeiten stören uns am anderen am meisten. Das ist das Erbe der Kolonialzeit, in der Menschen als exotische Zooattraktionen begafft wurden.

© ERLENDUR ÞÓR MAGNUSSON

Grönland: Im ehemals ewigen Eis

Grönlands riesiger Eispanzer bedeckt 80 Prozent der Insel. Doch das Eis schmilzt – und mit ihm verschwinden die Traditionen der Inuit.

© ZEIT ONLINE

Strafrecht II: Rausch und Strafe

Was bestrafen wir, wenn wir den Rausch verfolgen? Wie definieren wir die Gefahr des Rauschs, und warum? Und welche Rolle spielt bei alledem die Politik?

© Aris Messins/AFP/Getty Images

Paul Theroux : Kommst du vom Mond?

Der Tourist glaubt, er sei ein Freund der Einheimischen. Der Reisende weiß, dass er fremd ist. Unser Autor reist seit 50 Jahren als Fremder um die Welt. Und zieht Bilanz.

Filmfest München: Zwei Männer im Gebirge

Das zweitgrößte deutsche Filmfest eröffnet mit der subtil poetischen Camus-Adaption "Den Menschen so fern". In der Hauptrolle: ein großartiger Viggo Mortensen.

© Leandro Betancor

Berlinale Eröffnung: Menschlichkeit im Eis

Juliette Binoche leidet am allerbesten: Das Arktis-Drama "Keiner will die Nacht" der spanischen Regisseurin Isabel Coixet eröffnet die 65. Berlinale.

© Robert E. peary Family Collection (NA), U.S. National Archives & Records Administration in College Park, Maryland

Arktis-Expedition 1894: Das Schneebaby

Robert Peary marschiert 1894 gen Nordpol. Seine Frau und die neugeborene Tochter bleiben den Winter über bei den Inuit zurück. Das Baby im Eis wird zur Mediensensation.

Treibhausgase: Das kann teuer werden

In den USA müssen sich Unternehmen zunehmend wegen Klimaschäden verantworten. Noch sind Klagen zwar erfolglos. Doch Versicherer haben das Thema Schadensersatz entdeckt

R E T T E N: Mysterium von Thule

George Bushs Pläne für Ölbohrungen und einen Raketenschutzschild treffen vor allem die Eskimos. Längst hat das Militär einen heiligen Ort vereinnahmt. Ein Gespräch mit Polarforscher Jean Malaurie

Cites-Konferenz: Die Eisbären bleiben Gejagte

Dass der Eisbär vom Klimawandel bedroht ist, könnte ihm bei der Artenschutzkonferenz zum Verhängnis werden. Jagd und Handel sind das kleinere Problem, sagen Experten.

Inuit in Kanada: Kunst aus der Kälte

Die Lebensbedingungen der Inuit in Kanada sind prekär. Im arktischen Dorf Cape Dorset schnitzen und zeichnen sie Szenen aus ihrem Leben. Ihre Werke sind weltweit begehrt.