: Irak

Naher Osten: Alles Mistkerle

Der Iran ist böse, Saudi-Arabien nicht so schlimm – der Westen will einfach nicht von seiner lieb gewonnenen Doktrin im Nahen Osten lassen.

© Riccardo Vecchio

Ferghanatal: Im Tal des Todes

Alle vier Terroristen, die 2017 Anschläge in Istanbul, St. Petersburg, Stockholm und New York verübten, kamen aus dem Ferghanatal. Wie hat ihre Heimat sie radikalisiert?

© Ahmad al-Rubaye/AFP/Getty Images

Irak: Der Schatten des Irak

Der Nahe Osten wäre ohne die US-Invasion im Irak 2003 heute ein anderer. Erst das Jahr 2018 scheint einen Wendepunkt zu markieren. Die Hoffnung liegt auf der Jugend.

© ZEIT ONLINE
Fünf vor acht

Donald Trumps UN-Rede: Nicht zum Lachen

Die Prahlerei von US-Präsident Donald Trump vor den Vereinten Nationen hat Häme ausgelöst. Dabei ist fast untergegangen, was er sagte – und was nicht.

Umstrukturierung: Siemens fasst Mut

Der Elektrokonzern streicht in der Energie-Sparte weniger Arbeitsplätze als angekündigt. Und rechnet sich Chancen aus auf einen milliardenschweren Auftrag aus dem Irak.

© Morteza Nikoubazl/Reuters

Iran: Explosive Daten aus Teheran

Der israelische Geheimdienst hat geheime Unterlagen über das iranische Atomprogramm gestohlen. Strebt das Regime noch immer nach nuklearen Waffen? Ein Blick in die Akten

© Martyn Aim/Getty Images

Mossul: Kafka lesen ohne Angst

Eine Million Bücher hat der IS in der Bibliothek von Mossul zerstört, kritische Autoren zu besitzen war lebensgefährlich. Nun erobern sich die Bewohner das Lesen zurück.

Serie: LEO – ZEIT für Kinder

Flüchtlingskinder: Endlich Schule!

Amira ist 13 Jahre alt und aus dem Irak zu uns geflohen. Jetzt wird sie zum ersten Mal in einem deutschen Klassenzimmer sitzen und Gleichaltrige kennenlernen.

Serie: Ruf des Ostens

Jesiden: Einfach mal zuhören

Teelichter vor dem Brandenburger Tor. Jesiden gedenken ihrer toten Landsleute und erzählen von ihrem Schicksal.

Integration: Sie sind der German Dream

Vier Schwestern, in Deutschland geborene Jesidinnen, glauben noch an Integration. Sie helfen jungen Mädchen verschiedener Religionen, hier anzukommen.