: Jakob Michael Reinhold Lenz

Oper "Die Soldaten": Marsch durch die Eingeweide

Bernd Alois Zimmermanns Oper "Die Soldaten" erzählt von der Brutalität des Krieges. Gleich drei Theater spielen sie dieser Saison: Was macht sie so attraktiv?

Die Zeit als Kugel

Grandios: Bernd Alois Zimmermanns schwierige Oper "Die Soldaten" bei der Ruhrtriennale

estland: Freiheit für das Gemüse

Berühmt ist die Universität der estnischen Hansestadt. Geheimnisvoll die Kirche. Doch den Geist von Tartu findet man in den Hinterhöfen der Holzhäuser

Z E I T L Ä U F T E : Mädchen, das wie ich empfindet

So viel Frühling war nie: Friederike Brion liebt Goethe, Goethe liebt Friederike Brion. Einundzwanzig ist er, Student der Rechtsgelehrsamkeit in Straßburg, als er der Achtzehnjährigen zum ersten Mal begegnet

Zeitmosaik

Ich glaube, die schönsten Inszenierungen im Theater sind immer die die am Leben vorbeigehen, aber so knapp, daß das Leben zu klingen anfängt.

Theater in Hamburg: "Der Hofmeister": Entmannt

Einst war der Major ein Held, jetzt ist er nur noch Pantoffelheld. Um seinen täglichen Demütigungen zu entrinnen, verrennt er sich auf immer neue Irrwege: ins wilde, tobsüchtige Schwadronieren; in die wahrhaft närrische Liebe zu seiner Tochter; in Tagträume von einem schöneren Leben als Bauer und Gärtner.

Lenz ist unvergessen

Roßschinder“ nennen die Einheimischen diesen garstigen Nordostwind, der nach einem kurzen Sommer gnadenlos, mit eisiger Kälte im Gefolge, über die karge Hochebene peitscht.

Lernt deutsch mit Grimm

RUTE, RUTHE, femininum, virga, althochdeutsch ruota, mittelhochdeutsch ruote, holländisch roede, englisch rod...............

Herz und Kopf

Die Erscheinung einer Dame von Ihrem Rang auf dem Parnaß ... mußte jedermann aufmerksam machen", schrieb Jakob Michael Reinhold Lenz 1775 in einem stürmisch schwärmerischen Brief an Sophie von La Roche, in dem der junge Autor des fast bis zur Groteske realistischen Dramas "Soldaten" der zwanzig Jahre älteren Autorin des sentimentalistischen Romans "Das Fräulein von Sternheim" sich und seine ganze Existenz zu Füßen warf.

Der durchgedrehte Brummkreisel

Im Sommer 1981 hat in Darmstadt das Erste Internationale Georg-Büchner-Symposium der neuen "Georg-Büchner-Gesellschaft" stattgefunden.

Musiktheater: Zimmermanns ..Soldaten" in Frankfurt: Modernes Requiem

War das nicht seit der Kölner Uraufführung 1965 und den Versuchen von sechs weiteren Bühnen bis heute unvorstellbar Bernd, Alois Zimmermanns hochkompliziertes, vielschichtiges Musiktheater "Die Soldaten" einfach als Oper zu behandeln? Jede Bühne, ob München oder Hamburg, Kassel oder Nürnberg, hatte in leidvollen Kompromissen erfahren müssen, daß diese "Soldaten" – kaum in den Guckkasten zu zwängen waren.

Georg Büchner: Lenz

Es gibt in der deutschen Literatur ein paar Texte, die mit den ersten Sätzen jedes historisierende Interesse von sich abschütteln und den Leser sogleich wie eine innere Stimme ansprechen: Goethes "Werther", einige Prosastücke von Kleist, Kafkas "Rede an eine Akademie", Büchners "Lenz".

Oper: Zimmermanns "Die Soldaten" in Hamburg: Die Welt unter einem Leichentuch

Junge Kleinstadt-Schönheit geht unter die Soldaten und landet in der Gosse – so könnte der reine Handlungsablauf resümiert werden, und Bernd Alois Zimmermanns Oper "Die Soldaten" (nach dem gleichnamigen Schauspiel von Jakob Michael Reinhold Lenz) wäre damit eine Parabel vom unaufhaltsamen Abstieg einer Bürgerstochter.