© Hannibal Hanschke/Reuters

Jamaika-Koalition: Aus für Schwarz-Gelb-Grün

  • Die Sondierungsgespräche zu einer möglichen Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, FDP und den Grünen sind gescheitert. Die FDP hat sich am Abend des 19. November 2017 aus den Verhandlungen zurückgezogen.
  • Nach dem Scheitern des Jamaika-Bündnisses lehnen die Spitzen der Grünen eine Minderheitsregierung ab.
  • Die Union bekam bei der Bundestagswahl im September die meisten Stimmen und zeigte sich gegenüber einer Koalition mit Liberalen und Grünen offen. Es wäre die erste schwarz-gelb-grüne Regierung in der Geschichte der Bundesrepublik gewesen.
  • Im Januar haben sich die Parteichefs von Union und SPD geeinigt. Wenn beide Sondierungsgruppen zustimmen, kommt es zur Neuauflage einer großen Koalition.
© Hannibal Hanschke/Reuters

Regierungsbildung: Grokotopia

Endlich wieder gute, alte bundesrepublikanische Normalität! Das ist die Verheißung einer erneuten großen Koalition. Leider spricht die Realität gegen diese Utopie.

© Sean Gallup/Getty Images

Jamaika-Verhandlungen: Und nun?

Nach dem Abbruch der Jamaika-Verhandlungen sind drei Szenarien denkbar: die große Koalition, Neuwahlen und eine Minderheitsregierung. Was am wahrscheinlichsten ist

Jetzt lesen
Push-Meldungen von ZEIT ONLINE
Möchten Sie Benachrichtigungen von ZEIT ONLINE in Ihrem Browser erhalten?
Jetzt aktivieren
© Krisztian Bocsi / Bloomberg/Getty Images

Robert Habeck: Drunter macht er's nicht

Robert Habeck weckt Erwartungen wie lange niemand bei den Grünen. Als neuer Vorsitzender will er die Partei einen. Das wird schwer, doch er hat es schon einmal geschafft.

© Steffi Loos/Getty Images

FDP: Lieber nicht regieren

Die Sondierungsgespräche zwischen FDP, Union und Grünen sind gescheitert. Die FDP ist aus den Verhandlungen ausgestiegen. Nachrichten und Hintergründe

Jetzt lesen
Serie: Was jetzt?

Nachrichtenpodcast: Jetzt doch wieder GroKo?

© Lea Dohle

Ob sich die SPD doch zu einer großen Koalition hinreißen lässt, darüber sprechen wir im Newspodcast. Auch dabei: ein Sportredakteur mit Muskelkater und Flauschcontent

© Kay Nietfeld/dpa

Grünen-Parteitag: Wir sind Helden

Dank der Jamaika-Absage der FDP und gesprächsbereiter SPD bleiben den Grünen Kompromisse erspart. Umso mehr feiern sie sich selbst – und ihre neue Nähe zur Union.

FDP: Freie Demokratische Protestpartei

Nach dem Ende von Jamaika stützt die FDP ihren Chef Christian Lindner. Was aber denken die Wähler: Verhält sich die Partei verantwortungslos – oder zeigt sie Rückgrat?

© Steffi Loos/AFP/Getty Images

Regierungsbildung: Was denn nun?

Jamaika ist Geschichte. Als Alternativen bleiben Neuwahl, eine Minderheitsregierung oder wieder eine große Koalition. Welche ist die beste? Drei Optionen, drei Meinungen