: James Baker

© Studio Line

USA: Das Ergrünen der Republikaner

Ein freier Markt und Geld für jeden Bürger: So gehe guter Klimaschutz, werben Konservative in den USA. Die Zahl der Unterstützer wächst. Doch die Macht haben andere.

NATO: Versprochen und gebrochen?

Plötzlich steht die Frage wieder im Raum: Die USA sollen der Sowjetunion 1990 zugesagt haben, die Nato werde nicht nach Osten expandieren. Stimmt das?

B U S H / G O R E : Kriegserklärung

Der republikanische Vize-Kandidat erleidet einen Herzinfarkt. In Florida erklären sich die Stimmenzähler für überfordert, und ein Gericht gibt ihnen frei. George W. Bush gefällt sich in der Rolle des potenziell Betrogenen. Dabei sind er und seine Familie aufs Tiefste in den Wahlschlamassel von Florida verstrickt. Eine befriedigende Auflösung ist nirgends in Sicht

© Saif Dahlah/AFP/Getty Image

Kommentar: Israels Siedlungsbau ist den Streit nicht wert

Der Konflikt um jüdische Siedlungen hat die Beziehungen zwischen den USA und Israel drastisch verschlechtert. Die USA sollten ihn nicht eskalieren lassen. Ein Kommentar

Irak: Ideen willkommen

Amerikas Öffentlichkeit nimmt den Bericht der "Irak Study Group" freundlich auf, weil er Schluss macht mit der Schönfärberei.

Amerikanischer Albtraum

Die Weltmacht ist im Irak gescheitert. Welche Lehren zieht sie aus dem Fiasko?

Irak: Druck auf Bush

Die Baker-Kommission empfiehlt, rasch die Hälfte der US-Soldaten aus dem Irak abzuziehen. Die Entscheidung setzt Präsident Bush weiter unter Druck

IRAK: "Ziemliches Desaster"

Der britische Premierminister Tony Blair hat massive Schwierigkeiten beim bisherigen Verlauf des Irak-Einsatzes zugegeben. Die Amerikaner haben auf der Suche nach einer neuen Irak-Strategie mit syrischen Vertretern Gespräche aufgenommen

Mittlerer Osten: Iran muss sich ändern

Dialog ja, aber zu unseren Bedingungen: Tony Blair stellt wie George W. Bush harte Forderungen an Teheran und Damaskus für eine Lösung im Irak

irak: Das Ende des Allgegenwärtigen

Seit der Festnahme von Saddam Hussein spürt George W. Bush Aufwind. Ist jetzt der Weg frei für die Demokratie im Irak? Darüber wird der Prozess gegen den Exdiktator entscheiden

Das Ende des Allgegenwärtigen

Seit der Festnahme von Saddam Hussein spürt George W. Bush Aufwind. Ist jetzt der Weg frei für die Demokratie im Irak? Darüber wird der Prozessgegen den Exdiktator entscheiden

usa: Mission impossible

Der Streit um die Wiederaufbauverträge im Irak offenbart deutsche Doppelmoral und amerikanischen Rigorismus

kommentar: Das bittere Ende der Präsidentschaft Schewardnadses

Der ehemalige georgische Präsident hatte alle Hoffnungen enttäuscht. Bei der Präsidentenwahl am 4. Januar wird nun der draufgängerische Michail Saakaschwili als Kandidat der Oppositionsparteien antreten

palästina: Fahrplan nach Jerusalem

Vom Osloer Abkommen bis zur neuesten Nahost-Mission: Nie waren die Chancen für einen Frieden zwischen Israelis und Palästinensern so groß wie nach dem Irak-Krieg. Der Erfolg hängt von George Bush ab

Die Saud-Connection

Die Ölprinzen gelten als Freunde des Westens. Doch die Spuren des Terrorismus dieser Tage führen nach Riad. Seit Jahrzehnten versuchen die Herrscher den Spagat zwischen Glaube und Profit. Als Preis zahlen sie Milliarden an den militanten Islam

Die Akte Pfahls

Das Schmiergeldsystem des Thyssen-Konzerns und die Schwarzgeldreserve der CDU hängen zusammen. Dafür finden sich im geschäftlichen Umfeld des flüchtigen Ex-Staatssekretärs Holger Pfahls erstmals Beweise. Und: Die Fahnder hatten mehrmals Gelegenheit, Pfahls festzunehmen. Aber sie griffen nie zu

Nächste Seite