: Jay-Z

© Rich Fury/Getty Images

Sunday Service: Größer als man selbst

Kanye West veranstaltet Sonntagsmessen und Beyoncé feiert auf dem größten Festival ihre spirituellen Wurzeln. Unser Autor verehrt beide. Aber was soll die Liebe zu Gott?

© Bradley Murray

Jamila Woods: Viele Farben Schwarz

Jamila Woods schreibt Geschichte: Das neue Album der Soulmusikerin verteidigt afroamerikanische Popkultur gegen die Vereinnahmung durch weiße Hörer und Geschäftemacher.

© Planet Photos/ddp

Beyoncé und Jay-Z: Schönere Formen als Nike

Im Juni 2018 zeigen sich Beyoncé und Jay-Z in einem Musikclip, den sie im Louvre gedreht hatten. Wir haben Besucher und Personal ein halbes Jahr später dazu befragt

© Paul Charbit/Gamma-Rapho/Getty Images

Drake: Der meiste Rapper der Welt

Mit dem neuen Album von Drake wird der Hip-Hop-Sommer endgültig zur Seifenoper. Der Superstar bekennt: Ich habe einen Sohn. Was bedeutet das für seinen Ego-Rap?

© Universal Music

Hip-Hop: Trap muss keine Falle sein

Kanye, Beyoncé und Jay-Z, Christina Aguilera, Cro, Casper – im Grunde klingen sie alle gleich. Trap heißt der Sound, der gerade die Popwelt beherrscht. Bloß ein Hype?

© Screenshot ZEIT ONLINE/Quelle: Youtube

Beyoncé und Jay-Z: Die dynastische Wende im Pop

Das Ehepaar Carter, bestehend aus Beyoncé und Jay-Z, hat überraschend ein Album veröffentlicht. Musikalisch ist es weniger interessant als in seiner Wirtschaftssymbolik.

© Emilee McGovern/SOPA Images/LightRocket/Getty Images

Kanye West: Der Unmögliche

Kanye West ist nicht zu fassen. Der US-amerikanische Rapper erleichtert sich um bizarre Aussagen und nennt es "freies Denken". Man kennt das aus deutschen Debatten.

© rawpixel.com/unsplash.com

Antisemitismus: Das blütenweiße Land

So viel "wir" wie in der aktuellen Diskussion über Antisemitismus gab es lange nicht mehr. Dabei müsste man diesem "Wir" gerade in Deutschland skeptisch gegenüberstehen.

© James Swanson

Jack White: "Ich liebe den Klang meiner Nähmaschine"

Der Rockstar Jack White macht jetzt Musik, als wäre er wieder 14 Jahre alt. Kann das funktionieren? Und was will der Mann bloß mit James Browns altem Führerschein?

Kunst in Frankfurt: Nach Barock kommt Punk

Jean-Michel Basquiat zog alle Register der Appropriation Art, bevor es das Wort überhaupt gab. In Frankfurt kann man sein Werk neben dem von Peter Paul Rubens bewundern.

Walter Werzowa: "Der Mozart der Jingles"

Mit Filmmusik und Kennmelodien für Konzerne wurde Walter Werzowa zu einem der meistgehörten Komponisten der Welt. Nun entdeckt er seine Wurzeln neu.

© Jeff Hahne/Getty Images

Jack Antonoff: Nerd unter Nerdfreundinnen

Lorde, Taylor Swift, P!nk, St. Vincent: Hinter allen steckt Jack Antonoff. Er hat die weiße Popmusik in diesem Jahr geprägt wie kein anderer. Ein neuer Produzenten-Typ?

Musikempfehlungen: Die besten Alben des Jahres

Bach oder Bilderbuch, Björk oder Boston Symphony, Kelela oder Kúrtag, Laibach oder Lamar? Einmal alles, bitte! Autoren von ZEIT und ZEIT ONLINE empfehlen Musik.

© Amrai Coen für DIE ZEIT

Pilar Abel: Ist sie ein echter Dalí?

Pilar Abel behauptet, sie sei die Tochter des Malers Salvador Dalí. Wenn es stimmt, könnte sie Millionen erben. Ein Vaterschaftstest an der Leiche soll Klarheit bringen.

Hip-Hop: Wollt ihr Beef?

Wenn unser Autor sagt, dass er ausschließlich Rap hört, nimmt ihn keiner ernst. Er kommt zwar nicht aus dem Ghetto: Aber er kennt die Wut des Hip-Hop.

Jay-Z: Sorry für alles

Ehebruch und Ego-Probleme: Der Rap-Superstar Jay-Z stand mit dem Rücken zur Wand. Sein neues Album "4:44" ist ein Befreiungsschlag.

Kriegsgebiete: Schönheit rettet

Zwei unserer Kriegsreporterinnen teilen dieselbe Beobachtung: Selbst in größter Not können Menschen nicht auf Schönheit verzichten. Sie brauchen sie sogar zum Überleben.