: Jean Tinguely

Zero: Sehnsucht nach dem Nullpunkt

Berlin feiert die Künstlergruppe Zero und die Geschichte einer großen Kunst-Utopie. Was ist von den Träumen heute noch übrig?

Schweiz: "Helvetisches Malaise"

Vor 50 Jahren erschien das Pamphlet des Staatsrechtlers Max Imboden. Es ist ein Aufruf, für Staat und Verfassung Sorge zu tragen – also brandaktuell.

B A H N F A H R E N : Wir bauen für Sie

Vor drei Jahren wurde die "Renaissance der Bahnhöfe" angekündigt. Bahnfahrer freuten sich ... Was ist aus dem großen Sanierungsprogramm geworden?

Golf: Loch 10 am Museum

Spielen, spazieren, schauen: Das Schweizer Fribourg schickt seine Besucher mit Golfball und Schläger durch die Stadt. Dorothee Fauth machte den sportlichen Stadtrundgang.

Digitale Musik: »Das Problem fängt mit den Posaunen an«

Pierre Boulez hat das Spektrum der Neuen Musik radikal erweitert. Ein Besuch in seinem Pariser Forschungsinstitut Ircam und ein Gespräch über den Computer als Komponist, unberechenbare Klänge und 100 Meter lange Instrumente

Jahresgaben

In der Vorweihnachtszeit bieten viele Kunstvereine ihren Mitgliedern Werke zum Kauf

Die Nacht der Neuen Mitte

Wann ist Joseph Fischer alt genug für Max Greger? - Impressionen vom Bundespresseball in Bonn

Lust am Ungefähren

Der Bild- und Klangerfinder Heiner Goebbels entwirft ein Theater der Kettenreaktionen

Für immer Meta

In Basel wurde ein von Mario Botta gebautes Museum für die Skulpturen von Jean Tinguely eröffnet

Der Prinz des Himmelblau

Der Raum ist fensterlos. Mit 1,60 Meter Breite, 4,40 Meter Länger und einer Höhe von 2,90 Metern hat er das Format einer großzügig bemessenen Besenkammer.

Der Kunst-Schmied

Das leichte Werkzeug soll er stets dabeigehabt haben. Wer weiß, vielleicht gäbe es ja doch noch etwas nachzuschrauben oder geradezubiegen an den munteren Rüttelwerken, die er in die Kunstwelt gestellt hatte.

Die Augen offen halten

Am 10. Oktober wird Claude Simon fünfundsiebzig Jahre alt. Seit er 1985 den Nobelpreis für Literatur erhalten hat, sind von ihm zwei kürzere Arbeiten aufs den siebziger Jahren auf deutsch erschienen: "Triptychon" und "Anschauungsunterricht"; die Übersetzung von "Les Georgiques" aus dem Jahre 1981 ist in Arbeit.