: Jegor Ligatschow

Friedensnobelpreis: Keine Atempause für Gorbatschow

Alle Welt feierte den Nobelpreisträger Michail Gorbatschow – die Sowjetunion nicht. Die Kommentatoren der offiziellen Morgenzeitungen schwiegen am Dienstag so verlegen wie die meisten ihrer konservativen Kollegen in der Bundesrepublik vor neunzehn Jahren, als Willy Brandt ausgezeichnet worden war.

Ein Kampf an drei Fronten

Der Druck auf Gorbatschow wächst: Kraftprobe mit Litauen, Kirchenstreit in der Ukraine, Spaltungsgefahr in der sowjetischen KP

Worte der Woche

"Ich mag keinen Broccoli. Und ich habe ihn nicht gemocht, seit ich ein kleines Kind war und meine Mutter ihn mir vorsetzte..

Die Angst vor den Germanen schwindet

HELSINKI. – In jüngster Zeit wird viel über die politischen Schwierigkeiten spekuliert, mit denen sich Michail Gorbatschow herumschlagen muß.

Alle Macht - doch für wen?

Den Gänsen auf dem Capitol hätte es wohl das Schnattern verschlagen: Michail Gorbatschows Moskauer Troß hatte das Forum italico am Montag morgen schon besetzt, ehe die italienische Regierung ihr Pressezentrum aufbauen konnte.

Vor einem Winter der Verzweiflung

Zu seiner Lage – und zu der in der DDR – sagte Michail Gorbatschow jüngst in Ost-Berlin: "Mit unseren Schwierigkeiten ist das hier gar nicht zu vergleichen.

Umbesetzungen in Moskau: Stärkerer Apparat

Mit den Umbildungen von Politbüro und Sekretariat am letzten Tag des Nationalitäten-Plenums des Zentralkomitees hat Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow vergangene Woche zum drittenmal in zwölf Monaten einen Personalaustausch in den Parteiführungsgremien vorgenommen.

Die Wahrheit bricht sich Bahn

Zugunglück am Ural, Unruhen in Usbekistan – der Volkskongreß debattiert das Versagen des Systems

Vor vier Jahren ist Michail Gorbatschow angetreten, die sowjetische Wirtschaft von Grund auf zu erneuern. Der letzte Beitrag einer ZEIT-Serie sucht nach Auswegen aus dem Dilemma der Erneuerer.: Wandel durch Osmose

Die Sowjetunion baut den Sockel der Weltmacht ab. Sie reduziert Raumfahrt und Rüstung. Akademiemitglied Oleg Bogomolow: "Wir müssen nicht unbedingt die ersten auf dem Mars sein, wenn sich in den Geschäften schon die Mäuse ‚gute Nacht‘ sagen.