: Joachim Günther

FDP: Der letzte Aufrechte

Mit seiner Forderung, kritische Medien zu boykottieren, macht der Plauener Bundestagsabgeordnete Joachim Günther Furore. Dahinter steckt der Geist der sächsischen FDP

Kultur haben!

Die publizistische Gründergeneration des staatlichen Provisoriums geht mit ihm zu Ende. Die alten Herren, die die bundesrepublikanische Vorläufigkeit auf- und fortgeschrieben haben, versammeln sich zu ihren Vätern: Mit Walter Dirks sind die Anfänge der Frankfurter Hefte entschwunden.

Zum Tode von Joachim Günther: Der Einzelgänger

Der Tod war seit langem sein Begleiter. Denkend, auf langen Spaziergängen die Natur betrachtend, meditierend, schreibend, hat Joachim Günther sich auf den Tod vorbereitet: "Wer die Welt und das Leben allmählich versteht – es dauert lange – kriegt in gleichem Maße genug davon.

Magie der runden Zahlen

Gedächtnis ist eine Voraussetzung unseres Wissens, das im Alter mit der Gedächtnisabnahme schrumpft. Erinnerungen aber beleben sich eben dann.

Kritik in Kürze

"Seestücke", von Joachim Günther. "Seestücke" ("Marinen") heißen in der holländischen Malerei des 17. Jahrhunderts Gemälde von Meer und Küsten, Schiffen und Häfen.

Konservativer Rebell

Wenn ein Schriftsteller, der seine Zeit gehabt hat, wieder aufgelegt und sogar in besonders schönen Ausgaben herausgebracht wird, kann es verschiedene Gründe haben.

Warum ich Christ, Atheist, Agnostiker bin: Theologischer Dreikampf

Seltsam, wie die Haltungen sich verändert, ja umgedreht haben: Wenn vor hundert, vor zweihundert Jahren ein Atheist, ein Agnostiker und ein Christ sich unter ein Buchnach begeben hätten (illusionäre Vorstellung, jeder schrieb seine Bekenntnisse allein, polemisierte von Buch zu Buch), hätte man vom Christen wahrscheinlich am meisten Dogmatik, Intoleranz, Bekenntnissicherheit zu hören bekommen.

Hans Kudszus zum 75. Geburtstag: Deutscher Sokrates

Unter den deutschen Autoren ist er eine Rarität, nein, ein Unikum, und er steht so rein da, wie wenn er sich an Lichtenberg gehalten hätte: Die letzte Hand an sein Werk legen, das heißt es verbrennen.

Waren sie Nazis?

Bücher, das liegt in der Natur ihres Materials, haben öfter den Wurm in sich. Dieses Buch aber hat viele. Es entstand, wie Anthologien bei uns öfter entstehen: aus Anlaß eines geglückten Einzelfalls, aus Anlaß von sieben Seiten – der Rest kam hinzu.

Hier irrte Rolf Hochhuth

In seinem Nachruf auf Otto Flake ist es Rolf Hochhuth entgangen, daß Otto Flake 1960 den Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste erhalten hat.

Der Schriftsteller und Philosoph Ernst Jünger

Die Stellungnahmen zu dem Aufsatz von Siegfried Lenz "Der Schriftsteller und Philosoph Ernst Jünger" (ZEIT Nr. 16/62) übertrafen quantitativ alle unsere Erwartungen – was über die Qualität weder Positives noch Negatives aussagen will.

Was ist das?

Nicht nur zum Zeitvertreib sind Rätsel erfunden und geraten worden. Dichter und Philosophen (unter ihnen Schiller, Schleiermacher, Franz Brentano) erdachten Rätsel, die zugleich Sinngedichte waren und in verschlüsselter Form ein wenig vom geheimnisvollen Zusammenhang aller Dinge in der Welt aufleuchten ließen.