: Joanne K. Rowling

Filmkritik: Harry Potter geht zelten

Der letzte "Harry-Potter"-Teil kommt nur zur Hälfte ins Kino. Irre Verfolgungsjagden wechseln ab mit endlosem Nicht-Wissen-Wohin. Erwachsenwerden ist mitunter langweilig.

© Aline Zalko

Jugendliteratur : Die Leiden des jungen Lesers

Nach dem letzten Band "Harry Potter" ist das internationale Jugendliteraturwesen in sich zusammengebrochen, findet die Tochter: "Es gibt einfach keine guten Bücher mehr."

"Harry Potter": War da Magie im Spiel?

Mit den "Harry Potter"-Büchern wurde die Autorin Joanne K. Rowling reich. Dabei wollte das erste Buch anfangs niemand drucken. Unsere Autorin erzählt, wie alles begann.

Harry Potter: Jeder Zauberspruch ein Start-up

Vor 20 Jahren schrieb J. K. Rowling den richtigen Roman für die heutige Zeit. Sie entwickelte darin Ideen, die sich in der Digitalisierung zu verwirklichen scheinen.

Harry Potter: "Es lag am Internat"

Wie ist das, wenn man den berühmtesten Zauberlehrling der Literatur entdeckt hat? Ein Gespräch mit den deutschen Verlegern von Harry Potter.

© Timur Celikdag

Katherine Waterston: "Ich fühle mich verpflichtet"

Träume zu verwirklichen ohne Opfer zu bringen, ist unrealistisch. Das musste die Schauspielerin Katherine Waterston früh lernen. Für sie wurde ein Albtraum Wirklichkeit.

Literatur: Was Hamburg liest

Jede Woche – die Liste der meistverkauften Bücher in der Hansestadt. Dieses Mal: Die Jahrescharts 2016!

Demokratie: Kinder an der Macht

Es beginnt am Frühstückstisch und in den Kitas: Schon Fünfjährige lernen, wie Demokratie funktioniert. Wird die neue Generation so politisch wie keine zuvor?

© Jonathan Bachman/Reuters

Vorbilder: Superwoman

Ieshia Evans weiß, dass sie im Recht ist – und das macht sie unangreifbar. Warum eine New Yorker Krankenschwester zur Ikone wurde.

Megabestseller: Martenstein

Was wäre heute ein Megabestseller? Ein Anti-Merkel-Buch, in dem der Kritiker schimpfend durch den Wald läuft.