: Johannes Ludewig

© Sean Gallup/Getty Images

Deutsche Bahn: Ein Konzern neben der Spur

Wer ist schuld am Chaos auf deutschen Schienen? Kerstin Bund und Claas Tatje haben die Bahnchefs der vergangenen 20 Jahre gefragt.

Aufbauhelfer Ost: Die Einheit als großes Abenteuer

Sie haben die neuen Länder mit aufgebaut, 25 Jahre ist es her. Jetzt erzählen drei westdeutsche Aufbauhelfer über die Nachwendezeit – aus sehr unterschiedlicher Sicht.

Macher & Märkte

Deal zwischen Bayer und Aventis, viel beworbener Johannes Ludewig, Ärztestatistik, billige Sportartikel

Bürokratieabbau: Die Anti-Regulierer

Johannes Ludewig soll die Jagd auf teure Paragrafen anführen. Der ehemalige Bahn-Chef wird Vorsitzender des Normenkontrollrats. Der Rat soll den deutschen Verwaltungswust lichten. Hat er eine Chance?

Bürokratieabbau: Zeitfresser vom Amt

Der Staat verwaltet und der Bürger wartet. Oder flucht über unverständlichen Formularen. Doch es kommt Hilfe aus Berlin: Der Bürokratie-TÜV will Effizienz messen

transport: Begrenzt einsatzfähig

Der Bahn laufen die Kunden weg. Doch die Manager hoffen immer noch, dass sich die Vorteile des neuen Preissystems herumsprechen

Gesucht: Billigjobs für wenig Geld

Nun will die Bundesregierung also doch Niedriglohnarbeit in ganz Deutschland fördern. Viel reguläre Beschäftigung wird sie auf diese Weise nicht schaffen. Denn den Machern fehlen Mut und Mittel

Auf der schiefen Bahn

Der deutsche Schienenverkehr steckt in der Krise. Doch das Herz des Verkehrsministers schlägt für die Autofahrer

Ein raffiniertes Geschäft

Das Konsortium des französischen Ölkonzerns Elf bekam die Leuna-Werke zum Vorzugspreis. Und zahlte Lobby-Honorare in Millionenhöhe. An deutsche Politiker? Neue Indizien drohen aus dem Fall Leuna eine Staatsaffäre zu machen

Signal zum Aufbruch

Bahnchef Ludewig weicht dem RWE-Manager Mehdorn

"Das nimmt groteske Züge an"

Bahn-Chef Johannes Ludewig über die Gerüchte um seinen Rücktritt, dieKritik an seiner Amtsführung und die Zukunft des Unternehmens