: Johannesburg

© Liebieghaus Skulpturensammlung

William Kentridge: Endlich Krach! Tolle Ruhe!

Hier wird man aufs Schönste hin- und hergerissen: Der große Zauberkünstler William Kentridge vereint im ehrwürdigen Liebieg-Haus in Frankfurt alte und neue Kunstwerke.

© Musa N. Nxumalo/Mit freundlicher Genehmigung der SMAC Gallery, Johannesburg

Clubkultur: Die Party ihres Lebens

Wild und radikal, der Nachtclub war schon immer ein Labor für neue gesellschaftliche Utopien. Wir zeigen Bilder aus 50 Jahren Feierkultur zwischen Mode, Kunst und Musik.

© Gulshan Khan/AFP/Getty Images
Serie: 10 nach 8

Rohstoffe: Es ist unser Land!

Westliche Industrienationen betreiben Bergbau in Südafrika, der dem Land und der Bevölkerung mehr schadet als nützt. Die betroffenen Gemeinden fordern Selbstbestimmung.

© Philip Koschel für MERIAN

Johannesburg: Die neuen Goldgräber

Johannesburg steht niemals still. Früher wurden hier Tonnen von Gold gehoben, heute finden Künstler und Kreative in der Stadt fruchtbarsten Boden.

© David Rubinger/Corbis via Getty Images

Mossad: "Den Haien zum Fraß"

1976 entführte der Mossad zwei Deutsche, weil die angeblich einen Anschlag planten. An die Brisanz dieser Affäre erinnern jetzt zwei Agenten und eine Betroffene.

ANC: Eine Partei bedient sich

Der ANC war in Südafrika ein Symbol der Freiheit, doch mit Jacob Zuma an der Spitze kamen fast täglich Korruptionsskandale heraus. Nun wählt die Partei einen neuen Chef.

Südafrika: Alles im Fluss

Die südafrikanischen Pantsula-Gruppen sehen aus wie Boybands, sind aber keine. Der Fotograf Chris Saunders hat die Tänzerinnen und Tänzer in Kapstadts Townships besucht.

John Ausonius: Der Lasermann

John Ausonius war einer der schlimmsten Kriminellen Schwedens – und wahrscheinlich ein Vorbild für die NSU-Täter. Jetzt droht ihm in Frankfurt ein Mordprozess.

Piloten: Abschied vom Cockpit

Mit 60 Jahren müssen Piloten in den Ruhestand gehen. Vielen fällt der Abschied schwer. Unsere Autorin hat Flugkapitän Jürgen Raps auf seinem letzten Flug begleitet.

Armut: Aufschwung für Afrika

Ökonomen haben ausgerechnet, dass Afrika seine Armut überwinden wird. Dass Afrika das Armenhaus der Welt bleiben muss, ist eine Mär. Von Thomas Fischermann

Ruanda: Der eiserne Griff des Paul Kagame

Ruanda wählt. Gewinnen wird der amtierende Präsident, dafür hat er gesorgt. Reise durch ein Land, in dem die Demokratie im Schatten des Völkermords steht. Von M. Fagotto

Theater in Afrika: Prügel unterm Regenbogen

Das Theaterprojekt "X Homes" in Johannesburg behandelt die großen Fragen des Landes. Es stößt die Besucher in die Realität der Stadt jenseits aller WM-Schönfärberei.