: Joseph Roth

AfD: Tiefe Sonne

Wie wir in Tel Aviv Alexander Gauland im Fernsehen sahen und trotzdem nach Deutschland zurückflogen.

"Habsburg": Genug vom Kaiser

Pieter M. Judson hat dem Habsburgerreich eine große Studie gewidmet. Er kommt zu dem überraschenden Schluss: Der Untergang 1918 war nicht unausweichlich.

© Hulton Archive/​Getty Images

Josef Graf Radetzky: Ein Ohrwurm machte ihn unsterblich

Er schlug Napoleon. Ohne ihn wäre Österreich vielleicht italienisch. Doch viele kennen ihn nur aus dem Radetzky-Marsch. Ein Porträt zum 250. Geburtstag des Feldherrn

© S. Fischer Verlag

Byung-Chul Han: Wir hatten eine gute Zeit

Der Philosoph Byung-Chul Han betreibt in seinen zahlreichen Büchern düster raunende Kulturkritik. Ein Grundkurs in sieben Lektionen

© Hulton Archive/​Getty Images

Buchmarkt : Zwischen Mütteraskese und Flatterhaftigkeit

Romane aus der Weimarer Republik werden immer wieder neu aufgelegt. Jüngstes Beispiel: Gabriele Tergits "Käsebier erobert den Kurfürstendamm". Worin besteht der Reiz?

© Screenshot/​Ulrike Ottinger

Tabea Blumenschein: Spuren von Tabeas Glanz

Mit dem Film "Bildnis einer Trinkerin" wurde Tabea Blumenschein zur Ikone der Westberliner Offszene. Wo landen Künstlerinnen heute, die so kompromisslos sind wie sie?

© Juri Gottschall

Mercedes Lauenstein: Die Nacht trügt

In dem Erzählband "nachts" besucht eine namenlose Erzählerin Leute, bei denen noch Licht brennt. Doch nicht hinter allem, was leuchtet, verbirgt sich Erkenntnis.

Fritz J. Raddatz: "Das letzte Glas Champagner"

In den Wochen vor seinem Freitod hat Fritz J. Raddatz Tagebuch geführt: Gedanken über letzte Anschaffungen und Begegnungen – und den Abschied von seiner Liebe.

Alkoholsucht: Dröhnen im Kopf

Der Journalist Daniel Schreiber erzählt vom Trinken und erklärt nebenbei, was Sucht so attraktiv macht

© Dado Ruvic/​Reuters

Franz Ferdinand: Kein Denkmal für den Toten

Er war einer der politisch aktivsten Thronfolger der Reichsgeschichte. Doch die Nachwelt reduzierte Franz Ferdinand zum ersten Opfer des Ersten Weltkrieges

© Public Domain/​Wikipedia

Franz Ferdinand: Kaum ein Funken Hoffnung

Der Schriftsteller Ludwig Winder schrieb einen der besten historischen Romane der deutschen Literatur: Nun wird seine Romanbiografie "der Thronfolger" neu aufgelegt

Das andere Deutschland

Über die Deutsche Akademie der Künste und Wissenschaften im Exil - vom 6. April 2000

Roman: Der Schürzenjäger als Dinosaurier

In seinem Roman "Das sterbende Tier" erzählt Philip Roth die Geschichte eines jungen Mädchens und eines alten Mannes, der zum ersten Mal wirklich liebt

Das Letzte

Väter und Söhne, ein gewaltiges Thema, so recht geeignet für diese gewaltige Spalte, wo die letzten Dinge in finaler Form behandelt zu werden pflegen...

Nächste Seite