: Judentum

© Carsten Koall/Getty Images

Antisemitismus: Wir sind alle gefragt

Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung warnt Juden davor, Kippa zu tragen. Dieser Ratschlag ist falsch. Denn Antisemitismus geht uns alle etwas an.

© Herlinde Koelbl

Sara von Schwarze: "Das Theater war meine Rettung"

Die Eltern der Schauspielerin Sara von Schwarze konvertierten zum Judentum und zogen nach Israel, sie selbst haderte lange mit ihrer Herkunft. Ein Theaterstück half ihr.

© Jürgen Bauer/ullstein bild

"Georg": Sein Schicksal war die Unzugehörigkeit

Georg Honigmann gehörte zur Kultur-Elite der DDR. Seine Tochter Barbara erzählt nun in ihrem neuen Buch vom Leben und Lieben des früheren jüdischen Emigranten.

© David Gray/Reuters

Malaysia: Dann eben mit Antisemitismus

Malaysias muslimischer Regierungschef hetzt gegen Juden und will keine israelischen Athleten ins Land lassen. So will er den Vielvölkerstaat zusammenhalten.

© Ronen Zvulun/Reuters

Massaker von Pittsburgh: Bruderzwist

In Pittsburgh starben elf Menschen in einer nichtorthodoxen Synagoge. Seitdem streiten amerikanische und israelische Gläubige darüber, wer zum Judentum gehört.

© Laura Edelbacher

Synagogen: Deutschlands zweckentfremdete Synagogen

Kirche, Krankenhaus oder Kino? Die Foundation for Jewish Heritage hat Synagogen in Deutschland gezählt. Nur die wenigsten werden noch als jüdisches Gotteshaus genutzt.

© Thomas Coex/AFP/Getty Images

Israel: Staat ohne Christen?

In Israel sind Christen weder Teil der muslimischen noch der jüdischen Gemeinschaft. Das neue Nationalstaatsgesetz drängt sie, sich für eine Seite zu entscheiden.

Nächste Seite