: Judenverfolgung

© Anne Frank Fonds, Basel

Erinnerungskultur: Wem gehört Anne Frank?

Sie ist längst zur Pop-Ikone und Heiligen geworden: So wie Anne Frank wird kein anderes Holocaustopfer vereinnahmt.

© Keystone/Getty Images

Holocaust: Zurück ins Land der Täter

Tausende Holocaust-Überlebende wurden vor 70 Jahren aus Palästina nach Deutschland zurückgeschickt. Die Exodus-Affäre war der letzte Schritt zur Staatsgründung Israels.

Holocaust: "Und sie vergasen sie"

1944 vergrub der Jude Marcel Nadjari bei Auschwitz einen Brief an die Nachwelt. 36 Jahre später fand man seinen Text – vollkommen verwittert. Nun wurde er entziffert.

© Herlinde Koelbl

Tom Keneally: "Ich wäre ein Whisky-Priester geworden"

Im Priesterseminar erlitt der Autor Tom Keneally einen Nervenzusammenbruch – das Schreiben hat ihn gerettet. Später heiratete der Autor von "Schindlers Liste" eine Nonne.

Holocaust : Hitlers willige Helfer

Die Historiker Christian Gerlach und Götz Aly untersuchen in neuen Büchern die Ermordung der europäischen Juden. Die Erkenntnisse fallen sehr unterschiedlich aus.

© REUTERS/Michael Sohn/Pool

Deportation: Sie kamen an und wurden erschossen

Im Herbst 1941 erteilte Hitler den Befehl, deutsche Juden nach Osten zu verschleppen und zu töten. Doch aus Angst vor Protesten wurde das Morden zunächst gestoppt.

© Alexandros Avramidis/Reuters

Holocaust: Eine Stadt erinnert sich

Thessaloniki war vor dem Holocaust das Zentrum der jüdischen Gemeinde Europas. Nun soll ein Museum mit deutscher Unterstützung die verdrängte Geschichte aufarbeiten.

© Keystone/Getty Images

Ghetto Lodz: Arbeiten, um zu überleben

Wer in den Fabriken der Deutschen hart genug arbeitet, übersteht den Krieg. So hoffen es die jüdischen Bewohner im Ghetto Lodz. Am Ende überleben die wenigsten.

© Willing-Holtz für DIE ZEIT/VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Holocaust: Der Mensch hinter dem Stolperstein

Ein aufrüttelndes Buch erzählt von den ermordeten Juden aus dem Hamburger Grindelviertel. Ein privates Forscherteam hat dafür Biografien von Stolpersteinen recherchiert.

© ZDF/ Walter Wehner

"Landgericht": Es gibt keine Wiedergutmachung

Ein jüdischer Richter kehrt ins Nachkriegsdeutschland zurück. Der Zweiteiler "Landgericht" ist großes TV-Kino. Leider manchmal auf Kosten historischer Fakten.