: Jugoslawien

"Epochenwechsel": In welcher Welt leben wir?

Der Spitzendiplomat Wolfgang Petritsch hat ein Buch über die neue politische Ordnung geschrieben und scheint selbst etwas ratlos zu sein.

© Gordon Welters für DIE ZEIT

Christoph Flügge: "Ich bin zutiefst beunruhigt"

Christoph Flügge war neun Jahre lang Richter am Internationalen Gerichtshof. Jetzt wirft er überraschend hin – aus Protest gegen zu viel politischen Einfluss der Türkei.

© Antoine GYORI/Sygma/Getty Images

"Der Kadaververräumer": Versehrte Gespenster

Wie erzählt man von einem Kriegstrauma? In seinem poetischen, fordernden Romandebüt schickt Zoltán Danyi einen namenlosen Mann auf eine Irrfahrt durch den eigenen Kopf.

© Matthew Lewis/Getty Images

Serbien: Hoffnung auf bessere Zeiten

Jugoslawien war mal eine große Fußballnation. In Serbien ist davon heute leider nicht viel übrig geblieben. Unser WM-Pate würde das gerne wieder anders sehen.

© Matej Divizna/Getty Images

Mostar: Die Opfer des toten Generals

Auch nach dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag ist der Bosnienkrieg nicht beendet. Beim Spaziergang durch Mostar wird klar: So können die Wunden nicht heilen.

© Videograb: AFP/Getty Images

Slobodan Praljak: Er ging, wie er lebte

Slobodan Praljak war der letzte Fall des Jugoslawien-Tribunals in Den Haag. Mit dem Griff zur Giftflasche überbrachte er eine Kapitulationserklärung.

Geschichte der Schweiz: 1992

Was damals geschah, prägt die Schweiz bis heute – weit über die Europapolitik hinaus

Hans Schäfer: "Das ist für mich kein Wunder"

Jahrelang schwieg Hans Schäfer über das Wunder von Bern. 2004 gab er der ZEIT dann sein letztes, großes Interview, das wir anlässlich seines Todes noch einmal zeigen.