: Julia Jentsch

© Montesi Antonello/ARTE France; Warrick Page/Home Box Office; Sam Taylor/Netflix

Binge-Watching: Die besten TV-Serien im Januar

Weinende Madonnen, Sextherapeutinnen und Cops: "Ein Wunder", "Sex Education" und die dritte Staffel von "True Detective" sind unsere Serientipps des Monats.

© ARD Degeto/BR/WDR/NDR/23/5 Filmproduktion/Yoshi Heimrath (Repros)

"Das Verschwinden": Bayerns vergessene Kinder

Crystal Meth im Kürbis: Hans-Christian Schmids Achtteiler "Das Verschwinden" ist ambitioniert. Er zeigt aber auch schmerzhaft die Grenzen deutscher Fernsehkrimis auf.

"Auf einmal": Viele gute Menschen und eine Tote

Die Regisseurin Aslı Özge hat einen der interessantesten Filme des Jahres gedreht. Ihr Thriller "Auf einmal" entwirft ein grausames Bild unserer Wohlstandsmittelschicht.

"24 Wochen": Astrids Entscheidung

In dem Film "24 Wochen" bringt die Regisseurin Anne Zohra Berrached ihre Heldin in einen unlösbaren Konflikt.

© Henrik Petit

Berlinale: Allein unter Pantoffelhelden

Starke Frauen dominieren die Berlinale: Sie strahlen als Schauspielerinnen und als Figuren. Die heutigen Männer hingegen geben ein ziemlich erbärmliches Bild ab.

© Friede Clausz

Berlinale: Deutscher als manche Leberwurst

Man hört Gemecker, es sei doch wirklich zu wenig deutscher Film auf der Berlinale zu sehen, nur ein Wettbewerbsbeitrag. Was für ein kleingeistiger Unsinn.

© GABRIEL BOUYS / AFP / GettyImages

Schauspiel: Die Frauen bestimmen die Dramen

Theaterreise durch Europa: Kristin Scott Thomas spielt ein doppeltes Spiel, Judith Engel wagt sich an die Ränder des Irrsinns und Julia Jentsch kämpft gegen die Dämonen.

© Sebastien Bozon/AFP/Getty Images

Transplantation: Woher stammen die Organe?

Der Pharmakonzern Roche betreibt umstrittene Studien in China – und soll dafür die Auszeichnung "übelstes Unternehmen des Jahres" bekommen. Von Martina Keller

Literaturverfilmung "Tannöd": Einfach nur öd

Die Tannen wiegen sich im Wind, der Schnaps fließt. Bettina Oberli hat den Bestseller-Krimi "Tannöd" verfilmt und die Geschichte kaputtinszeniert. Von Thomas E. Schmidt

Film und Fernsehen: Lola lockt

Deutschlands höchst dotierte Kulturauszeichnung, die goldene Lola, wird am Freitagabend in Berlin vergeben. Wir stellen die wichtigsten Filmpreis-Nominierten vor

Film: Effis erster Orgasmus

Was Hermine Huntgeburth mit Fontanes Roman filmisch angestellt hat, ist ein Missverständnis

Kino: In unser aller Auftrag

Marc Rothemunds Film "Sophie Scholl" ist eindrucksvoll, obwohl er vieles auslässt