: Kaffee

© dpa

Albert Darboven: Wer erbt das Kaffee-Imperium?

Albert Darboven will sein Kaffeehandelshaus dem Unternehmer Andreas Jacobs vermachen. Das geht nur, wenn er ihn adoptiert. Darbovens Sohn fühlt sich übergangen.

© Lucas Wahl für DIE ZEIT

Mehrwegbecher für Kaffee: Korrekt gebechert?

Hamburg führt Mehrwegbecher für Kaffee ein: Recup heißt der Kaffeebecher, der jetzt die Umwelt schützen soll. Klingt sinnvoll – bis man sich die Details anschaut.

© Per-Anders Pettersson/Corbis News/Getty Images

Kaffee: Rettende Bohnen

Mit dem Vertrieb von wildem Kaffee schützt ein Freiburger Unternehmen äthiopischen Regenwald.

© Astrid Doerenbruch/plainpicture
Serie: Es ist kompliziert

Dating: Männer, die in Kaffees pusten

Der Mann fürs Leben muss die richtige Haltung haben, das gilt für die Kaffeetasse ebenso wie für die Politik. Aber wie viel Schnittmenge braucht man mit einer Affäre?

© Emily von Euw
Serie: Sonntagsessen

Vegane Küche: Was vom Kaffee übrigbleibt

Das sind ja Koalitionen: Mit Mokka-Törtchen wird die Welt gerettet, Desserts sind in der absoluten Mehrheit und Wraps führen beim veganen Sonntagsessen die Opposition an.

Aida : Punschkrapferln für die Welt

Mit dem schrägen Retrolook gehört die rosarote Kaffeehauskette Aida zum Stadtbild Wiens. Nun will sie global expandieren und zu internationalen Konzernen aufschließen.

© ZEIT ONLINE

Kaffeebecher: Greenwashing to go?

An Bahnhöfen, in Fußgängerzonen und Parks quellen sie aus den Mülleimern: Kaffeebecher. Pfandsysteme sollen das ändern. Wie umweltfreundlich die wirklich sind

© insearchof.best

Cold Brew: Eiskalter Wumms

Neben Cappu, Frappu und Macchiato steht auf den Kreidetafeln vieler Cafés neuerdings noch ein Getränk: Cold Brew. Fünf Kaffeeprofis erklären, wie man es selber macht.

Renato Bialetti: Die letzte Röstung

Die Asche des verstorbenen Kaffee-Unternehmers Renato Bialetti wird fortan in einer Espressokanne aufbewahrt. Das ist aus vielen Gründen eine hervorragende Idee.