: Kairo

"Stadt der Rebellion": In Tränengasschwaden

Der Filmemacher Omar Robert Hamilton hat die ägyptische Revolution miterlebt. In seinem ersten Roman erzählt er eine Liebesgeschichte inmitten von Straßenschlachten.

© privat
Fünf vor acht

Ägypten: In der Falle des Despoten

Ägyptens Präsident Sissi geht so hart gegen Kritiker vor wie nie zuvor. Trotzdem sehen ihn einige Politiker im Westen als Stabilisator – und stützen so seine Diktatur.

©Oli Scarff/Getty Images

Islam: Salah ist groß

Mit seinen Toren verzückt der Ägypter Mo Salah Jürgen Klopp und Liverpool. Die arabische Welt verehrt ihn als Botschafter. Dabei gab es mal einen Zwischenfall.

© Amr Dalsh / Reuters

Kairo: Stadtumbau zur Protestprophylaxe

2011 unterstützten die Bewohner des Kairoer Armenviertels Maspero die Revolution. Nun sollen ihre Häuser modernen Bauten weichen. Doch nicht alle sind bereit, zu gehen.

Martin Mosebach: Martyrer verzweifelt gefunden

Er reiste nach Ägypten, um die Familien von 21 enthaupteten Kopten zu treffen. Der IS tötete sie wegen ihres Glaubens. Ein Gespräch mit Martin Mosebach

© Scarlett Coten/Readymade-Images/plainpicture

Sexspielzeug: "Ist das noch halal?"

In Europa sind Dildos akzeptiert, in der arabischen Welt dagegen ein Tabu. Die ägyptische Filmemacherin Reem Morsi setzt sich für das Frauenrecht auf sexuelle Lust ein.

© ÖNB

Antike: Elefanten, Pfeffer und auch Öl

Eine Papyrusurkunde zum Indienhandel aus dem zweiten Jahrhundert erzählt vom internationalen Warenaustausch in der Antike.