: Kapstadt

© Angela Köckritz für DIE ZEIT

Südafrika: Wann kommen die Bulldozer?

Nirgendwo gibt es mehr Ungleichheit als in Südafrika. Das zeigt sich vor allem in der Frage des Landbesitzes. Jetzt will die Regierung mit Enteignungen dagegen vorgehen.

© David Turnley/Corbis/VCG

Nelson Mandela: Absender: Häftling 466/64

Wovon träumt man im Gefängnis? Zum 100. Geburtstag von Nelson Mandela erscheinen jetzt die Briefe, die der südafrikanische Bürgerrechtler während seiner Haft schrieb.

© Gulshan Khan/AFP/Getty Images

Rohstoffe: Es ist unser Land!

Westliche Industrienationen betreiben Bergbau in Südafrika, der dem Land und der Bevölkerung mehr schadet als nützt. Die betroffenen Gemeinden fordern Selbstbestimmung.

© Mike Hutchings/Reuters

Wasserkrise in Kapstadt: Trockenübung am Kap

Die dramatische Dürre in Südafrika führt auch den Reichen vor, wie kostbar Wasser ist. Nur haben sie genug Geld, um ihre Pools zu füllen und Bußgelder zu bezahlen.

© MIKE HUTCHINGS/AFP/Getty Images

Südafrika: Zumas rätselhafter Nachfolger

Cyril Ramaphosa ist neuer Präsident Südafrikas. Der Nachfolger des korrupten Jacob Zuma ist Gewerkschaftler, Aktivist – und erfolgreicher Kapitalist.

Cyril Ramaphosa: Unbestechlich?

Cyril Ramaphosa ist Arbeiterfreund, Mandela-Vertrauter – und steinreich. Jetzt soll er Südafrika regieren.

© Lea Dohle

Nachrichtenpodcast: Die Mauer im Kopf kann bleiben

Die Mauer existiert heute seit genauso vielen Tagen nicht mehr, wie sie stand. Welche Rolle spielt sie heute für uns? Außerdem im Podcast: die Wasserkrise in Kapstadt.

© Philip Koschel für MERIAN

Johannesburg: Die neuen Goldgräber

Johannesburg steht niemals still. Früher wurden hier Tonnen von Gold gehoben, heute finden Künstler und Kreative in der Stadt fruchtbarsten Boden.

Dürre: Wasserknappheit in Kapstadt

Die südafrikanische Metropole Kapstadt leidet unter Wassermangel. Es wird befürchtet, dass die Behörden den Haushalten ab April das Wasser abstellen müssen.