: Karl August

Schöne Folge der deutschen Einheit: Ein von der DDR vernachlässigter Dichter wird wiederentdeckt. Hölderlin in Jena – eine Ausstellung und mehr : Der vertriebene Wandrer kehrt zurück

Gleich schlägt es sechs. Die Vorlesung beginnt. Durch das Gewühl der Handwerker, die zum Feierabend ihr Gerät in den Hof schaffen, der Weingärtner, die den frisch gepreßten Saft ihres Saale-Gewächses gegen das Licht halten, der Studenten in schwarzledernen Halbkappen mit Stock und Degen eilt ein 24jähriger Hofmeister, Hauslehrer in adeligem Haus, Magister der Theologie, die wenigen Schritte von seiner Stube in die Wohnung des Mannes, der seit ein paar Wochen das Universitätsdorf Jena zu einer Welthauptstadt des Denkens macht.

Schriftsteller in Kiel : P.E.N. paradox

Wie jedes Jahr trafen sich vorige Woche ein Füntel bis ein Viertel der im P.E.N.-Zentrum Bundesrepublik Deutschland lose verbundenen Poeten, Essayisten und "Novellisten", um ihrer Toten zu gedenken, um (alle zwei Jahre) ihr Präsidium neu zu wählen, um sich ihrem Publikum vorzustellen, privat oder öffentlich ihre Sympathien und Antipathien kundzutun, der oft und gern beschworenen Formel, sie seien alle "Freunde", mit Skepsis zu lauschen und den Kollegen vom Fernsehen eine Gratis-Show zu liefern.