: Karl Richter

Zum Tode von Karl Richter: Bach aus München

Über viele Jahre hin war er als Bach-Interpret nahezu konkurrenzlos; da gab es wohl nur wenige Musikfreunde, die sich die Werke des Thomaskantors in einer anderen Wiedergabe „richtiger“ vorstellen könnten als in seiner.

Farbfernsehmarkt: Kampf mit kleinen Kästen

Grundig will mit einem transportablen Colorgerät die japanische Konkurrenz bremsen Max Grundigs Platz am Vorstandstisch zwischen der Wilhelm Scheller und seinem Generaldirektor Hans-Heinz Griesmeier blieb frei.

DIE NEUE SCHALLPLATTE

Johann Sebastian Bach: „H-moll-Messe“; Giebel, Baker, Gedda, Prey, Crass, BBC-Chor, Neues Philharmonia Orchester London, Leitung: Otto Klemperer; Electrola SMA 91 691/93, 48,– DM (bis 30.

Die neue Schallplatte

The Singers Unlimited: „A Capella III“. Es ist die zehnte Schallplatte, die ihr Entdecker, der Villinger Produzent und Jazzfan Brunner-Schwer, mit ihnen herausgebracht hat; es ist die dritte, auf der sie ohne Combo, ohne den Ziehharmonika-Jazzer Art van Damme, ohne Rob McConnell und die Boss Brass-Band ganz alleine singen und dabei ihre Tricks und ihre Talente am deutlichsten zeigen.

DIE NEUE SCHALLPLATTE

Johann Nikolaus Forkel, einer der ersten bedeutenden Biographen Bachs, hörte sehr genau, als er über die sechs Sonaten für Violine und Cembalo schrieb: „Die Violinstimme erfordert einen Meister.

Die waren gut...

Er habe gebetet, sagte der junge Sänger. Und nur weil er noch eine Menge Kleingeld in der Manteltasche gefunden habe, das er zum Wagenfenster hinauswerfen und mit dem er sich so die Straße freikaufen konnte, sei er dieser Hölle entkommen.

Bremen: Retter in der Not

Tobias Richter weiß, was er will: Er will „unter optimalen Bedingungen hervorragende künstlerische Arbeit leisten“. Wer nun meint, diese Absicht stünde in krassem Widerspruch zu dem Posten eines Generalintendanten in der verarmten und zudem sparwütigen Hansestadt Bremen, der irrt: „Ich bin auch nach Bremen gekommen, um auszuprobieren, ob’s mit dem Existenzminimum geht“, gesteht er heute nach nun zweijähriger Amtszeit.

Grundig – der Ein-Mann-Konzern

Ein repräsentativ aufgemachtes Bilderbuch, betitelt „Grundig-Gruppe – ein Leistungsbericht 1961–1964“, schickten kürzlich die Publicity-Strategen des Fürther Selfmade-lndustriellen Max Grundig hinaus in alle Welt.

Wer wird Thomaskantor?

Am 27. Februar verlor der Leipziger Thomanerchor seinen Leiter, Professor Dr. Günther Ramin, der seit seinem Amtsantritt im Jahre 1940 den Chor durch alle Schwierigkeiten führte, die eine feindliche Umwelt mit sich brachte.

Die neue Schallplatte

Johann Sebastian Bach: „Weihnachts-Oratorium“; Janowitz, Ludwig, Wunderlich, Crass, Münchner Badi-Chor und -Orchester, Leitung: Karl Richter; Deutsche Grammophon Gesellschaft Archiv 198 353/55, 75 – DM.

Neue Schallplatten:: Händel mit mehr Systematik

Am 14. April ist Händels 200. Todestag. Man hat den Eindruck, als ob die Schallplatte anläßlich dieses bevorstehenden Jubiläums nun endlich mehr Systematik in die Erfassung des Werkes dieses großen Deutsch-Engländers bringen wollte.

Die neue Schallplatte

Ein Fest für Stimmen, mit Italianità, Klangintensität und wohlabgestuften Nuancen, ein Fest für die „Oper“, für kulinarische Belcanto-Schwärmer und diejenigen, die bei einer glänzend gelungenen Fermate in die Knie gehen, denen sich das Rückenhaar sträubt bei einem expressiven Orchester-Crescendo – und die Philharmoniker fügen sich Karajans Übergangs- und Ausdrucks-Fetischismus, als spielten sie tagtäglich diesen Opernverismus.

Notizen

Nachfolger für Ramin? An den 28jährigen Professor der Münchener Staatlichen Hochschule für Musik, Karl Richter, erging aus Leipzig die Aufforderung, Günther Ramins Nachfolger als Thomaskantor zu werden.

Lydia Schierning empfiehlt Schallplatten

Um auf knappem Raum und zugleich in kompetenter Auswahl Hinweise auf die wichtigsten Neuerscheinungen des Schallplattenmarktes zu geben, wollen wir in jeder letzten Nummer des Monats eine Kolumne wie die hier Folgende bringen.

Klassik, Romantik und vorsichtige Westküsten-Moderne: Ein Funke vom heiligen Feuer

Eigentlich kommt man ganz anderer Dinge wegen in die Gegend: der eine, um im House of Happy Walls andächtig vor Bücherwänden und Schreibfedern, Photos und abgelehnten Manuskripten Jack Londons zu stehen und sich selig-spannender Jugendnächte zu erinnern; der andere, um bei den Christian Brothers oder im Buena Vista, bei Charles Krug oder in Beringers „Rhine-House“ zu sehen und zu probieren (und in der Regel beim „Tschäbblis“ nicht zu verstehen), warum 1976 in Paris Weine aus einem Gebiet rund 100 Kilometer nördlich von San Francisco die europäischen Gourmets entzückten und die französischen Weinbauern in Panik versetzten, indem kalifornische Chardonnay-Weine und Cabernet Sauvignons ihnen sechs von zehn Preisen entführten.

Barock: Johann Sebastian Superstar

Er bleibt das Fundament aller Musik. Bachs Werke berühren jeden, es sind die meistgespielten auf der Welt. Porträt eines Universalgenies

Serie: Bildungskanon

Musik: Ohrenschmaus für Außerirdische

Welche Musik könnte einer fremden Lebensform unsere Welt in Klängen schildern? Die Hitliste der Nasa, mit allen irdischen Highlights