: Karlsbad

© Rischgitz/Getty Images

Deutscher Bund: Verbieten, verfolgen, bespitzeln

Clemens Fürst von Metternich errichtet nach 1815 einen Überwachungsstaat in Deutschland. Er will liberale Ideen unterdrücken. Aber er erkennt die Zeichen der Zeit nicht.

Flüchtlinge: Asyl im Gewerbegebiet

Gute Zwischenlösung oder Ghettoisierung? Der Bundesrat will Flüchtlinge künftig auch in Gewerbegebieten unterbringen. Im Landkreis Karlsruhe wäre man froh darüber.

Tschechien: Wenn die deutschen Nazis kommen

Mit Fahnen, Fackeln und Trommeln sind deutsche Rechtsextreme durchs tschechische Karlsbad gelaufen. Ihr Kalkül ging beinahe auf: Es gab nur wenige Gegendemonstranten.

Des greisen Dichters letzte Liebe

Im böhmischen Marienbad erinnert vieles an den Geheimen Rat Goethe und an die vergangenen Glanzzeiten

Träumereien in der Kapuzinergruft

Tag für Tag schiebt sich ein Besucherstrom durch die Kaisergruft unter dem Neuen Markt zu Wien. Hier ruht das Haus Habsburg von seinen Erdentagen aus; als erster ward Anno 1619 Matthias I.

Das Mescalero-Modell

Im Frühjahr 1819 hatte Carl Ludwig Sand, Theologie-Student und Burschenschafter, ein dreiundzwanzigjähriger Jüngling aus Wunsiedel, den Schriftsteller August von Kotzebue erdolcht, unter anderem, weil Kotzebue als Informant im Sold des russischen Zaren stand.

Farbwerke Friedrich Schiller AG

Es wird viel geweint in diesem Film. Sie ist ja auch zum Weinen, diese herzzerreißende Drei-Generationen-Saga der (fiktiven) großbürgerlichen Familien Deutz und Bernheim: ein Abbild unser aller Geschichte in diesem Jahrhundert, vom Kaiserreich bis zur Bundesrepublik, gesehen aus der Perspektive der Vorstandsetagen und Herrensitze, also von dort, wo sich Kapital und Macht, Geschäft und Politik verflechten, demonstriert am Beispiel eines weltberühmten Chemie-Mültis, der IG Farben.

Pracht, Prunk und Morbidezza

Aus den Ruinen des Berliner Palasthotels „Esplanade“ raunt die wechselvolle Geschichte der Reichen und Mächtigen

© Ludwig Sigismund Ruhl/Schopenhauer-Archiv der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt am Main

Arthur Schopenhauer: "Das Sein ist nicht das Gute"

Und die Schöpfung wäre besser zu Hause geblieben: Zum 150. Todestag ein Porträt des Philosophen Arthur Schopenhauer. Von Ludger Lütkehaus

Barock: Johann Sebastian Superstar

Er bleibt das Fundament aller Musik. Bachs Werke berühren jeden, es sind die meistgespielten auf der Welt. Porträt eines Universalgenies

© Hulton Archive/Getty Images

Historischer Überwachungstaat: Metternichs IM

Wie Österreichs Staatskanzler Anfang des 19. Jahrhunderts den ersten modernen Überwachungsstaat in Deutschland schuf. Eine Würdigung zum 150. Todestag des Fürsten.

Tschechien: Alte Kurherrlichkeit

Auf einer Reise ins tschechische Bäderdreieck gibt es viel Nostalgie für wenig Geld. Eine Bildergalerie

Freiheit nach Börsenmaß

Die Politik ist machtlos gegen die Ökonomie. Das gefährdet die deutsche Demokratie

Tschechien: Ein Bad in der Enge

Františkovy Láznĕ, das frühere Franzensbad, ist der kleinste und schönste der böhmischen Kurorte

Beispiellose Kapitulation

Zum ersten Mal veröffentlicht: Philipp Scheidemanns Schriften aus dem Exil