: Kate Winslet

"Wonder Wheel": Woody Allens Boulevardtheater

Hilflose Träumerinnen und heiße Bademeister: Woody Allens Tragikomödie "Wonder Wheel" hinterlässt mitten in der Weinstein-Debatte ein schales Gefühl.

© Peter Lindbergh (courtesy Peter Lindbergh, Paris)

Peter Lindbergh: Die Wahrheit liegt im richtigen Licht

Was ist Schönheit, wenn sie nicht echt ist? Der Fotograf Peter Lindbergh mag keine glatte Perfektion. Sein neuer Bildband zeigt Frauen mit Fältchen und Sommersprossen.

Hollywood: Immer Ärger mit Harvey

Ein Sex-Skandal hat die Traumfabrik getroffen, von dem kaum einer etwas gewusst haben will. Doch über Harvey Weinstein nachzudenken heißt, über Hollywood nachzudenken.

© Michael Heck

AfD: Petzy, das Powerpaar

"Dämonenhaft schön" und "mädchenhaft zart": Die Zeitschrift "Bunte" besucht Frauke Petry und Marcus Pretzell. Homestory oder Heimatgeschichte?

© Jason Merritt /​ Getty

Leonardo DiCaprio: Der Rüpel raucht

Für einen Schauspieler wie Leonardo DiCaprio ist es wichtig, sein Image zu wahren. Deshalb hat er in einem Theater E-Zigarette gedampft. Er wird halt auch nicht jünger.

© BSM Studios

Oscar-Nominierungen: Die ungeschminkte Wahrheit

Männer in Hollywood müssen hart für einen Oscar arbeiten, Frauen einfach nur das Make-up vergessen. Die Gesellschaftskritik über den neusten Trend: Gesicht zeigen

© Sabine Wenzel

Emmerich Hotel: Grand Görlitz Hotel

Görlitz dient oft als historische Filmkulisse. Das Hotel Emmerich in der Altstadt mischt das klassische Erbe neu auf.

R E D E N: Termin beim Monster

Wenn 3000 Journalisten vier Hollywoodstars interviewen wollen, läuft die Filmindustrie zur Höchstform auf

Drehorte: Warum Hollywood den Osten liebt

Ob "Cloud Atlas" oder "Monuments Men": In Ostdeutschland finden Hollywoodregisseure ein Land, das es woanders nicht mehr gibt. Von Burkhard Müller

Deutsches Kino: Meine Herren!

Endlich erobern junge Schauspieler mit einer Mischung aus Mut und Melancholie das deutsche Kino, statt mit Albernheit zu nerven.

© Oliver Killig dpa/​lsn

Görlitz: Schön genug für Hollywood

Die Stadt Görlitz an der Grenze zu Polen ist wie ein Bilderbuch der Kulturgeschichte. Schade nur, dass sie nicht so viele Besucher hat, wie sie verdient.

"Titanic 3-D": Der unsinkbare Film

James Cameron hat seinen Erfolg "Titanic" aufwändig nach 3-D konvertiert – mit schwachem Ergebnis. Den Film noch einmal auf der großen Leinwand zu sehen, lohnt dennoch.

César-Verleihung: Starke Filme, flache Gags

"The Artist" war mit sechs Césars Gewinner des Abends, die Filmpreis-Show in Paris krankte aber an Bierzelthumor und schwachen Witzen im Fließbandtempo. Von S. Neudecker