© Spencer Platt/Getty Images

Katholische Kirche: In der Missbrauchskrise

Kirche und Krieg

Das Bonner Grundgesetz hat die Formel gewagt, daß "niemand gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden" könne.

Der christliche Weg

Der Katarakt von Worten, Predigten, Reden und Gesprächen, das dröhnende Gloria des Bachsehen Magnifikat ist verrauscht......

Nationale Front im Kirchenbann

Deutschland war das einzige Land, in dem die Exkommunizierung, die Pius XII. im Sommer des vorigen Jahres über die Kommunisten verhängte, ohne unmittelbare und direkte Wirkung blieb.

Östlicher Kirchenkampf

Die Aktion gegen die katholische Kirche, die in den Vorhangländern nie aufhört, ist in den letzten Tagen besonders in Polen und der Tschechoslowakei sehr verstärkt worden.

Pilgerscharen zwischen Baugerüsten

Am Neujahrstag des Jahres 1300 gab es in Rom einen seltsamen Volksauflauf: jubelnd eilten aus allen Teilen der Stadt plötzlich aufgeregte Menschenhaufen zur Petersbasilika, denn es hatte sich das Gerücht verbreitet, jedermann könne an diesem Tage einen Ablaß für die Strafen aller seiner Sünden erlangen.

Die Zauberflöte – letzte Botschaft eines Weltreichs

Im Atlantis-Verlag, Zürich, erscheint soeben der dritte Band der "Deutschen Geschichte" von Ricarda Huch unter dem Titel "Untergang des Römischen Reiches Deutscher Nation" (mit 29 Holzschnitten von Lisa Hampe).

Philosophen prägen das Bild der Zeit

Berühmt und berüchtigt wurde der Roman des französischen Existentialisten Jean Paul Sartre "Der Ekel" bei uns, noch bevor wir ihn in deutscher Sprache lesen konnten.

Die Nachtwache

In einer Diskussion nach der Uraufführung des Films meinten die Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche, sie hätten sich von Anfang an keine Illusionen darüber gemacht, daß durch die „Nachtwache“ irgend jemand zum Christentum bekehrt werden könne.

Katholiken-Tag in der Werkhalle

Man muß die geographische Lage Bochums bedenken und die Maschinenhalle des Bochumer Vereins kennen, in der der 73. deutsche Katholikentag eröffnet wurde, um ganz ermessen zu können, was es bedeutet, wenn die größte Veranstaltung der katholischen Kirche in Deutsch? land in diesem Jahre nicht mehr an Hochburgen katholischen Glaubens, mehr mehr in Köln, Mainz oder Münster, sondern im Herzen des Industriegebietes stattfand.

DIE WOCHE

In den elf westdeutschen Ländern fanden Wahlen zum ersten Bundestag der deutschen Bundesrepublik statt. Die Wahlbeteiligung betrug 78,5 v.

Das päpstliche Gewitter

Pius XII. ist seit fünfzig Jahren Priester und seit zehn Jahren das Oberhaupt der katholischen Kirche. Diese Vergangenheit und Erfahrung, aber auch seine ganze Persönlichkeit geben die Gewähr dafür, daß eine von ihm erlassene Verfügung, und sei sie noch so ungewöhnlich, reiflich erwogen ist.

Prager Kirchenkampf

Die Heftigkeit, die der permanente Konflikt zwischen tschechische Regierung und katholischer Kirche in den letzten Tagen erreicht hat, läßt befürchten, daß dem Fall Mindszenty nun bald ein Fall Beran folgen wird.

Hochschulreform

Um eine Diskussionsbasis für die Hochschulreform zu schaffen, hat man sich in Deutschland zum erstenmal einer Methode bedient, die auf der Idee der englischen Royal Commission beruht.

„Die Iden des März“

Der amerikanische Dramatiker Thornton Wilder, der augenblicklich in Deutschland weilt, sprach im Rahmen der Gastvorlesungen der Chikagoer Universität an der Frankfurter Universität über die Aufgaben des Schriftstellers und Dramaturgen sowie über das Bild des Amerikaners in der amerikanischen Literatur.

„Das Lied von Bernadette“

Als der Film, der das Wunder von Lourdes besingt, im Rheinland gezeigt wurde, haben Würdenträger der katholischen Kirche fast überschwenglich zu rühmen gewußt, daß die überschwenglich bisher ein arges Weltkind von Geblüt, plötzlich fromm geworden sei.

Weltkirche und Alltag

Tiefgreifende Veränderungen gehen durch alle Bezirke eines wirtschaftlichen, politischen und auch religiösen Lebens – wer heute führt, muß in gutem Sinne wirklichkeitsnah sein.

Wochenübersicht

Die Empfehlungen der Sechsmächtekonferenz in London sind von den Regierungen Großbritanniens, der USA und der Beneluxstaaten angenommen worden.

Begegnung Kirche – Film

Durch den Streit zwischen dem Filmregisseur Hellmuth Käutner, der augenblicklich in München seinen Film "Der Apfel ist ab" dreht, und der katholischen Kirche, die schon vor der Aufführung gegen diesen Film offiziell Stellung nahm, sind mehr noch als bisher weite Kreise auf das Problem Kirche und Film aufmerksam geworden.

Die innere Front

Es ist das Wesen des "kalten Krieges", daß er sich nicht lokalisieren läßt. Er wird nicht auf offenem Schlachtfeld ausgetragen, sondern auf internationalen Konferenzen oder auch innerhalb der Grenzen souveräner Staaten, entweder öffentlich im Parlament oder heimlich irgendwo hinter den Kulissen.

Der Kampf um Italien

Mit gespanntester Aufmerksamkeit sehen Europa und Amerika der Entscheidung entgegen, die am 18. April in Italien fallen soll.

Die geistige Einheit in Europa

Für die Osterwoche ist in Rom, und zwar bei der philosophischen Akademie der katholischen Kirche, eine öffentliche Aussprache über den Existentialismus angesagt.

Darf man heute noch lachen?

Wer mit der katholischen Kirche glaubt, daß die Erde ein Jammertal sei – und heutzutage hätte selbst ein überzeugtes Weltkind kaum Anlaß, daran zu zweifeln –, und wer mit dem heiligen Augustin überzeugt ist, daß der Mensch von Grund aus böse sei, der sollte eigentlich jeden Gedanken und jegliche Reminiszenz karnevalistischen Inhalts verdammen; er sollte meinen, daß Mummenschanz die Fratze des Teufels berge und daß aus der Orgel der menschlichen Stimmungs- und Gefühlsäußerungen die Register des Lachens, Lächelns, Schmunzelns entfernt und ausgebaut oder daß sie zumindest eine Weile blockiert werden müßten und nur die vor humana des Weinens und Schluchzens noch klingen dürfte.