© Adam Berry/Getty Images

Katrin Göring-Eckardt: Für die Grünen in den Bundestag

  • Katrin Göring-Eckardt ist Fraktionsvorsitzende des Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag. Sie wird dem Realo-Flügel der Grünen zugerechnet.
  • Zusammen mit Cem Özdemir trat sie als Spitzenduo der Grünen zur Bundestagswahl an. Sie erhielten rund neun Prozent der Wählerstimmen.
  • Klimawandel und der Kohleausstieg bis 2030 waren die Schwerpunkte des Wahlprogramms.
  • Im Januar 2018 wurde sie in dem Amt bestätigt, 67,7 Prozent der Grünen-Fraktion sprach sich für sie aus. Seitdem bildet Göring-Eckardt zusammen mit Anton Hofreiter die Doppelspitze der Fraktion.
© Julius Matuschik (aus der Arbeit "Gen Mekka")

Islam in Deutschland : Imam gesucht

Wer in deutschen Moscheen predigt, sollte auch in Deutschland ausgebildet werden. Doch nur wenige Theologie-Studenten wollen Imame werden. Warum ist das so?

Die Grünen: Bedingt radikal

Den Grünen geht es prächtig, mitten im Erfolg will man da keine Fehler machen. Beim Parteitag in Leipzig verstecken sie ihre Radikalität im Europaprogramm.

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Bundestagswahl: Wie wird der Bundeskanzler gewählt?

Erst- und Zweitstimme, Überhangmandat und Fünf-Prozent-Klausel: Wer wählen geht, muss nicht nur wissen, wofür die Parteien stehen. Fakten zur Bundestagswahl

© Michael Heck

Politiker im Urlaub: Pause, bitte!

Deutschlands Politiker gehen in die Sommerferien. Gut so. Auf diese Weise können sie einen neuen Blick auf die Dinge entwickeln. Leider weigert sich eine Partei.

Wahlen: Lasst mich bunter wählen!

Die Zeiten sind komplex, aber beim Wählen sollen wir so tun, als sei alles ganz einfach: meine Partei, mein Kreuz. Unser Autor würde seine Zweitstimme gern aufteilen.

© Krisztian Bocsi/Bloomberg/Getty Images

Robert Habeck: Der neue Joschka

Der künftige Grünen-Chef Robert Habeck könnte die stärkste Führungsfigur seit Joschka Fischer werden. Er will die Partei umkrempeln, auf seine Weise.