: Kiel

© John MacDougall/AFP/Getty Images

Fridays for Future: "Morgen ist zu spät"

Weltweit haben sich Hunderttausende am zweiten globalen Klimastreik der Bewegung Fridays for Future beteiligt. Bilder der Proteste

© Katrin Binner für DIE ZEIT

Straßenschilder: Der Hindenburg hat Wutbürger-Potenzial

Sollen Straßennamen noch Menschen würdigen, die historisch belastet sind? Darüber wird gerade gestritten. Am meisten über den Mann, der Hitler zum Reichskanzler ernannte.

Feinstaub: Der Luftsauger von Kiel

Ganz Deutschland in der Dieselstarre? Nein, eine Stadt knöpft sich die Erdatmosphäre vor. In Kiel versucht man unerschrocken die große Lösung. Folgen wir dem Beispiel.

© Henning Kretschmer für DIE ZEIT

Dennis Snower: "Meine Frau sagt: Welcher Unfug!"

Der Wirtschaftswissenschaftler Dennis Snower ist auch dank seiner Frau ein Revolutionär. Nun gibt er die Leitung des Kieler Instituts für Weltwirtschaft ab. Eine Bilanz

© NDR/Christine Schroeder

"Tatort" Kiel: Funkspruch aus dem Jenseits

Eine Tote erscheint als polternder Geist und die neue Kollegin hängt einfach nur ab. Verliert Kommissar Borowski im Kieler "Tatort" trotz Süßigkeitenreserve die Nerven?

Ozeanforschung: "Wir haben das Team infiziert!"

Die Segler des Volvo Ocean Race jagen in schnellen Booten um die Welt. "Trotzdem nehmen sie Proben für uns", sagt Chemiker Toste Tanhua. Das bringt die Forschung voran.

Schwesta Ewa: Alle gegen alle

Schwesta Ewa ging auf den Strich, jetzt ist sie Gangsta-Rapperin. Taugt sie deshalb als feministisches Role Model?

Holstein Kiel: Aufschwung der Störche

Jetzt mal ohne Neid und mit Respekt vor einer großen Leistung: Holstein Kiel könnte aufsteigen und den HSV in der ersten Liga ersetzen.

Gabriel Felbermayr: Ein junger Hans-Werner Sinn?

Gabriel Felbermayr wird wohl nächster Präsident des Instituts für Weltwirtschaft in Kiel. Der Österreicher ist fordernd und extrem ehrgeizig. Hält das Institut das aus?

Verbraucherschutz: Keine Angst vor dem Crash

Ein ehemaliger Versicherungsmanager hat die Angst vor dem großen Versicherungs-Crash geschürt. Kunden sollten ihre Verträge kündigen, sagt er. Er übertreibt.

© Sean Gallup/Getty Images

Chancengleichheit: Armut liegt in der Familie

Ob jemand Ärztin wird oder Putzmann, steht in Deutschland oft schon seit der Urgroßelterngeneration fest. Sozialer Status vererbt sich – außer, die Politik schreitet ein.

© Ricky Carioti/The Washington Post/Getty Images

Donald Trump: "Die US-Zölle sind unsinnig"

Nicht China sei am Jobverlust schuld, sondern das Silicon Valley, sagt Ökonom Dennis Snower. Trumps Strategie werde scheitern, die restliche Welt solle sich zurückhalten.