: Kiichi Miyazawa

Berlin und Tokyo

Bei der Neuordnung der Finanzmärkte sollten Japan und Deutschlandkooperieren

Der Westen fordert: Japan soll endlich mehr für Rußland tun: Hilfe wider Willen

Wakatta", sagte Japans Regierungschef am Telephon, was wörtlich nicht mehr heißt als: "Ich habe verstanden." Doch im Dialog zwischen Kiichi Miyazawa und dem amerikanischen Präsidenten Bill Clinton bekam die Reaktion des Japaners einen unterwürfigen Ton: "Zu Befehl", wäre die situationsgerechte Übersetzung.

Nie zuvor ist ein Tenno ins Reich der Mitte gereist. Der Besuch Akihitos in dieser Woche leitet eine neue japanisch-chinesische Ära ein: Die großen Kulturnationen Ostasiens setzen auf wirtschaftliche Partnerschaft: Der Kaiser in China

Wer wollte, konnte die vergangenen Tage als ein Vorspiel auf das kommende Jahrhundert betrachten: In Peking feierte der Kongreß der Kommunistischen Partei die Reform- und Öffnungspolitik Deng Xiaopings in der Hoffnung auf ein neues asiatisches Wirtschaftswunder.

Amerika und Japan: Partner im Streit

NEW YORK. – Seit den antiamerikanischen Demonstrationen in Japan im Jahre 1960 waren die amerikanisch-japanischen Beziehungen nicht mehr so schlecht wie in den vergangenen zwei Monaten.