: Kinderliteratur

Buchtipps: Die besten Bücher für jedes Gepäck

Sommer, Ferien, Lesen! Aber was? Autorinnen und Autoren von ZEIT ONLINE empfehlen 53 Neuerscheinungen, Schmöker, Klassiker und Kinderliteratur.

"Nicu & Jess": Schmerz im Kopf, Sturm im Herz

Von der Unmöglichkeit einer Liebe zwischen einem Roma-Jungen und einer britischen Jugendlichen. In den Hauptrollen: Nicu, Jess und die gebrochene Sprache.

Sex im Tierreich: Tierischer Akt

Auch Giraffen, Buntbarsche und Mehlkäfer haben Sex, klar. Aber wie? Das zeigt dieses genial-gewitzte Kindersachbuch.

Øyvind Torseter: Showdown in der Höhle

Volksmärchen trifft auf Comic-Kunst: Der Illustrator Øyvind Torseter lässt einen Prinzen gegen einen Troll antreten. Ein beeindruckender Hochgeschwindigkeitstrip.

Wolf Erlbruch: "Ich habe geglotzt wie ein Schaf"

Am Montag erhält er den begehrten Astrid-Lindgren-Preis: Der Künstler Wolf Erlbruch spricht über sein geliebtes Wuppertal, freche Kinder und hässliche Tiere

Kinderliteratur: Wollt ihr noch lesen, Kinder?

Hunderttausende wachsen mit ihren Geschichten auf: Ein Gespräch mit den Schriftstellern Kirsten Boie und Finn-Ole Heinrich über Helden und Themen, die Kinder fesseln.

Kinderbücher: Keine Angst vor Fremden

Unbefangen, ungeschönt und mit viel Witz erzählt die neuere Kinderliteratur vom multikulturellen Alltag in Deutschland. Zum Abgucken! Von Katrin Hörnlein

Cartoons im Kommen.: Kleiner Panda, rotes Herz

Eine Milliarde Menschen leben in der Volksrepublik China, Jedes Jahr wächst die chinesiche Bevölkerung um zehn Millionen. Wer das atemberaubende Tempo kulturpolitischer Entwicklung beobachtet, entdeckt auch im Bereich Kinderliteratur gewaltige Veränderungen.

Zurück zu den Quellen

Die deutsche Kinderliteratur hat seit ihrem Anfang zwischen zwei Polen hin und her gependelt: Unterhaltung und Pädagogik, Phantasie und Belehrung, und das, was jede Epoche, jeder Autor oder Kritiker als „gut“ bezeichnet hat, ist schon zu deren Lebenszeit so heftig umstritten gewesen wie der Begriff „kindgemäß“.